Banner zur Software Funnelcockpit
Anzeige
NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

EU startet Ecodesign-Verordnung für nachhaltige Produkte ab Juli 2024

Symbol der EU zur neuen ESPR Richtlinie
Foto: European Commission

Ab dem 18. Juli 2024 wird die Ecodesign for Sustainable Products Regulation (ESPR) in der Europäischen Union gültig. Diese Verordnung bildet das Herzstück der Bemühungen der Europäischen Kommission, umweltfreundlichere und zirkuläre Produkte zu fördern. Im Rahmen des Aktionsplans für die Kreislaufwirtschaft 2020 zielt die ESPR darauf ab, die Umweltziele der EU zu erreichen, die Zirkularitätsrate zu verdoppeln und die Energieeffizienzziele bis 2030 zu verwirklichen.

Ziele der ESPR

Die ESPR soll die Zirkularität, Energieeffizienz und weitere Aspekte der ökologischen Nachhaltigkeit von Produkten, die auf den EU-Markt kommen, deutlich verbessern. Dies wird durch die Festlegung von Ecodesign-Anforderungen für spezifische Produktgruppen erreicht. Ein nachhaltiges Produkt zeichnet sich durch Eigenschaften wie geringeren Energieverbrauch, längere Lebensdauer, einfache Reparierbarkeit, höhere Recyclingfähigkeit und einen geringeren ökologischen Fußabdruck aus.

Gesetzliche Grundlagen und Maßnahmen

Die ESPR ersetzt die bisherige Ecodesign-Richtlinie 2009/125/EG und schafft einen Rahmen für die Festlegung von Leistungs- und Informationsanforderungen für fast alle physischen Warenkategorien. Ausnahmen bilden Lebensmittel und Futtermittel gemäß der Verordnung 178/2002. Die Verordnung ermöglicht die Verbesserung der Produktdauerhaftigkeit, Wiederverwendbarkeit, Aufrüstbarkeit und Reparierbarkeit, die Steigerung der Energie- und Ressourceneffizienz und die Erhöhung des Recyclinganteils.

Neue Maßnahmen der ESPR umfassen:

  • Digitales Produktpass: Ein System zur Erfassung und Bereitstellung von Produktinformationen.
  • Regeln zur Vermeidung der Vernichtung von unverkäuflichen Konsumgütern.
  • Grüne öffentliche Beschaffung: Förderung nachhaltiger Produkte im öffentlichen Einkauf.

Umsetzung und Zeitplan

Die ESPR wird schrittweise umgesetzt, indem spezifische Produktregeln nach Priorisierung und Veröffentlichung eines Arbeitsplans entwickelt werden. Dieser Prozess wird durch das Ecodesign Forum unterstützt, das inklusive Planungen, detaillierte Folgenabschätzungen und regelmäßige Konsultationen mit Stakeholdern umfasst.

(Bisherige) Termine:

  • 18. Juli 2024: Inkrafttreten der neuen Ecodesign-Verordnung.
  • 5. Dezember 2023: Vorläufige Einigung über nachhaltige, reparierbare und zirkuläre Produkte.
  • 31. Januar 2023 bis 12. Mai 2023: Öffentliche Konsultation zur Festlegung neuer Produktprioritäten.

Mit der ESPR unternimmt die EU einen großen Schritt hin zu einem nachhaltigeren und wettbewerbsfähigeren Wirtschaftssystem, das den Planeten besser schützen und zukunftsfähige Geschäftsmodelle fördern soll- ES

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

X-Logo auf einem iPhone

EU informiert X wegen DSA-Verstoß – Elon Musk erhebt brisanten Vorwurf

Die EU-Kommission hat X vorläufig über Verstöße gegen das Gesetz über digitale Dienste informiert. Im Fokus stehen irreführende Designpraktiken bei verifizierten Konten, mangelnde Transparenz in der Werbung und eingeschränkter Datenzugang für Forscher. Elon Musk äußerte sich unmittelbar mit einem brisanten Vorwurf in Richtung der EU.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.