Banner zur Software Funnelcockpit
Anzeige
NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Fielmann-Gruppe steigert Umsatz und verbessert operatives Ergebnis

Optikergeschäft von Fielmann
Foto: Fielmann Group

Die Fielmann-Gruppe hat im ersten Halbjahr 2024 ihren Umsatz um 12 % auf rund 1,1 Milliarden Euro gesteigert. Dieser Zuwachs übertrifft die eigenen Erwartungen und zeigt die anhaltende Stärke des Unternehmens trotz eines allgemein schwachen Konsumklimas in Europa. Treue Kunden und ein erhöhter Anteil an Gleitsichtgläsern und Hörsystemen trugen laut Pressemitteilung besonders zu diesem Ergebnis bei. Dank eines effektiven Kostensparprogramms konnte das EBITDA überproportional um 14 % auf etwa 235 bis 240 Millionen Euro gesteigert werden, was einer EBITDA-Marge von 21,6 % entspricht.

Besonders die europäischen Märkte zeigten eine starke Performance, wobei die operative Ergebnisrendite um 2 Prozentpunkte auf knapp 23 % stieg. Das Vorsteuerergebnis (EBT) kletterte im ersten Halbjahr auf rund 125 Millionen Euro, was einem Plus von 16 % entspricht.

Unter der Vision 2025 hat Fielmann ihr Geschäftsmodell weiter digitalisiert und international ausgebaut. In der ersten Jahreshälfte 2024 wurden verschiedene digitale Innovationen eingeführt, darunter eine KI-basierte Online-Fassungsberatung. Zudem bietet das Unternehmen in über 250 Niederlassungen in Deutschland und der Schweiz einen Augen-Check-Up an, bei dem zertifizierte Augenoptiker modernste Geräte nutzen, um den Augeninnendruck zu messen und Bilder des Augenhintergrunds zu erstellen. Diese Daten werden an Augenärzte übermittelt, die die Ergebnisse analysieren und innerhalb weniger Tage berichten.

Die internationalen Märkte entwickelten sich mit einem Umsatzwachstum von 26 % besonders stark. Trotz eines schwachen Konsumklimas verzeichnete Fielmann in Österreich, Spanien und Polen zweistellige Wachstumsraten. Auch der Heimatmarkt Deutschland und die Schweiz trugen mit 6 % bzw. 5 % Wachstum positiv bei.

In den USA erzielte Fielmann im ersten Halbjahr 58 Millionen Euro Umsatz und wächst weiterhin durch die Integration von Shopko Optical, womit das Unternehmen seine Präsenz im „Upper Midwest“ stärkt. In Spanien erwarb Fielmann im April 2024 die verbleibenden 20 % der Anteile an Óptica & Audiología Universitaria. Marc Fielmann, CEO der Fielmann-Gruppe, betont die erfolgreiche Zusammenarbeit und blickt optimistisch in die Zukunft. Mittelfristig strebt das Unternehmen die Marktführerschaft in Spanien an.

Für das Gesamtjahr 2024 erwartet die börsennotierte Fielmann-Gruppe einen Umsatz von rund 2,3 Milliarden Euro. Die EBITDA-Marge in Europa wird voraussichtlich knapp 23 % betragen. Für 2025 wird eine Gruppen-EBITDA-Marge von etwa 24 % angestrebt, auch durch die Integration der übernommenen Unternehmen in den USA.

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

X-Logo auf einem iPhone

EU informiert X wegen DSA-Verstoß – Elon Musk erhebt brisanten Vorwurf

Die EU-Kommission hat X vorläufig über Verstöße gegen das Gesetz über digitale Dienste informiert. Im Fokus stehen irreführende Designpraktiken bei verifizierten Konten, mangelnde Transparenz in der Werbung und eingeschränkter Datenzugang für Forscher. Elon Musk äußerte sich unmittelbar mit einem brisanten Vorwurf in Richtung der EU.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.