Banner zur Software Funnelcockpit
Anzeige
NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Google im Visier: Italien fordert 1 Milliarde Euro Steuernachzahlung

Lupe vor einem Google Logo

Das Land Italien verlangt offenbar von Google eine Steuernachzahlung in Höhe von 1 Milliarde Euro. Drei informierte Quellen berichteten Reuters am Freitag, dass Italiens Steuerbehörde ein Verfahren gegen Google eingeleitet hat, das entweder in einer Einigung oder in einem Gerichtsverfahren enden könnte. Dieser Schritt erfolgt sieben Jahre, nachdem der US-Technologieriese einen bedeutenden Steuerstreit mit den italienischen Behörden beigelegt hatte.

Ein Google-Sprecher sagte auf Anfrage von Reuters: „Wir halten uns an die Steuervorschriften in allen Ländern, in denen wir tätig sind, einschließlich Italien. Wir kooperieren mit den Behörden.“

Die Quellen gaben an, dass die italienische Steuerbehörde im Dezember 2022 eine Untersuchung eingeleitet hat, die die Jahre 2018 bis 2022 abdeckt. Im Jahr 2017 zahlte Google 306 Millionen Euro, da das Unternehmen aufgrund seiner in Italien tätigen Mitarbeiter als dauerhaft in Italien ansässig betrachtet wurde. Diesmal stützt sich die Anklage jedoch auf die digitale Infrastruktur von Google in Italien, die es dem Unternehmen ermöglicht, Umsätze zu generieren. Diese Herangehensweise wurde kürzlich auch bei einer Steuervereinbarung mit Netflix angewendet.

Sollte eine Einigung erzielt werden, so zwei der Quellen, würde die Untersuchungslinie auf alle multinationalen Webunternehmen angewendet werden, die unter der Beobachtung der Mailänder Staatsanwaltschaft stehen.

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

X-Logo auf einem iPhone

EU informiert X wegen DSA-Verstoß – Elon Musk erhebt brisanten Vorwurf

Die EU-Kommission hat X vorläufig über Verstöße gegen das Gesetz über digitale Dienste informiert. Im Fokus stehen irreführende Designpraktiken bei verifizierten Konten, mangelnde Transparenz in der Werbung und eingeschränkter Datenzugang für Forscher. Elon Musk äußerte sich unmittelbar mit einem brisanten Vorwurf in Richtung der EU.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.