NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Reminder für Amazon-Seller: Richtlinie über Zusammenarbeit der Verwaltungsbehörden (DAC7)

Amazon Logo auf einem Smartphone
Foto: rafapress / Shutterstock

Im dynamischen Amazon-Umfeld stehen Seller regelmäßig vor der Herausforderung, die wichtigen regulatorischen Vorgaben einzuhalten. Eine bekannte Richtlinie, an die jedoch stets erinnert werden sollte, ist die Einhaltung der sogenannten DAC7-Richtlinie über die Zusammenarbeit der Verwaltungsbehörden.

Was genau ist DAC7?

Die Richtlinie über die Zusammenarbeit der Verwaltungsbehörden (DAC7) ist die siebte Änderung der EU-Richtlinie 2021/514. Ziel ist es, eine erhöhte Transparenz im Online-Handel zu schaffen. DAC7 verpflichtet Plattformen wie Amazon, umfassende Informationen und Finanzdaten ihrer Verkäufer zu sammeln, zu überprüfen und den zuständigen nationalen Behörden zu melden.

Maßnahmen zur Sicherstellung der Compliance

Amazon hat spezifische Schritte unternommen, um die Einhaltung dieser Richtlinie zu gewährleisten:

  • Datensammlung: Amazon fordert zusätzliche Informationen wie Steuernummern, Handelsregisternummern und die Adressen der Betriebsstätten.
  • Datenverifikation: Diese Informationen werden mit den Datenbanken der jeweiligen Behörden abgeglichen.
  • Datenmeldung: Amazon meldet die Daten des Käufers, einschließlich Details zum Entgelt, den berechneten Gebühren und Bankdaten.

Wer ist betroffen?

Die Richtlinie betrifft jeden Seller, der in einem EU-Land ansässig ist und entweder einen Jahresumsatz von mindestens 2000 € erzielt oder im laufenden bzw. folgenden Kalenderjahr mindestens 30 Transaktionen tätigt. Die Regelung zielt somit darauf ab, auch kleinere Verkäufer in den Geltungsbereich einzubeziehen, um eine umfassende Markttransparenz zu gewährleisten.

Für Seller bedeutet das:

  • Aktualisierung von Unternehmensdaten: Jede Änderung relevanter Unternehmensdaten muss überprüft und bestätigt werden.
  • Regelmäßige Überprüfungen: Es ist erforderlich, alle 36 Monate die Korrektheit der Daten zu bestätigen.

Welche Informationen müssen enthalten sein?

DAC7 Richtlinie von Amazon

Die Implementierung von DAC7 stellt sicher, dass alle betroffenen Verkäufer die notwendigen Schritte zur Compliance kennen und umsetzen können. Für detailliertere Informationen empfiehlt es sich, das Seller-Portal unter dem Stichwort „dac7“ zu konsultieren.

Unser Autor für Amazon Know-how, Updates und Tipps: Michael Frontzek (LinkedIn)

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

Skims Kampagnenfoto mit Kim Kardashian

Skims: Kim Kardashian’s 4-Milliarden-Brand eröffnet erste Stores in den USA

Kim Kardashians Shapewear-Marke Skims eröffnet ihren ersten permanenten Store in Georgetown, weitere Stores folgen in Kürze. Das auf 4 Milliarden US Dollar bewertete Unternehmen war bisher als E-Commerce Pure Player bekannt und plant noch in diesem Jahr einen Börsengang. Skims wurde durch hautfarbene Shapewear-Produkte berühmt und ist mittlerweile offizieller Unterwäsche-Partner der NBA und WNBA.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.