Banner zur Software Funnelcockpit
Anzeige
NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Store der Woche: Rewe eröffnet Europas größten Computer Vision Supermarkt in Hamburg

Einkaufstüte eines REWE Pick & Go Markts in Hamburg
Foto: REWE

REWE startet in Hamburg ein neues Kapitel im Einzelhandel: Der europaweit größte Computer-Vision-gestützte Supermarkt im Stadtteil Hoheluft West bietet ab sofort ein hybrides Einkaufserlebnis auf über 1.200 Quadratmetern Verkaufsfläche. Nach einer intensiven Testphase können nun alle Kunden die innovative Pick&Go-Technologie nutzen, die kassenloses Einkaufen ermöglicht.

Im neuen REWE-Markt haben Kunden die Wahl zwischen vier Bezahlmöglichkeiten: kassenlos per Pick&Go-App, durch Scannen und Bezahlen am Self-Checkout-Terminal, per Computer Vision ohne Scannen am Self-Checkout-Terminal oder klassisch an der Kasse. Der Markt verfügt über ein Sortiment von rund 20.000 Artikeln und bietet auch Pfandautomaten, Sushi-Angebote und erweiterten Kundenservice.

Die Eröffnung wurde durch den Investor Ralf Dümmel, bekannt aus Höhle der Löwen, und Jochen Vogel, den Vorsitzenden der Geschäftsleitung REWE Nord, begleitet. Marktmanager Joschua Zimmermann betonte die Vorteile der neuen Technologie, die den Einkauf schneller, komfortabler und einfacher gestaltet. Ein besonderes Highlight des neuen Systems ist die Integration der Servicetheke, wo Kunden frische Fleisch-, Käse- und Wurstwaren einkaufen können, ohne an der Kasse warten zu müssen.

Jochen Vogel sieht in der Eröffnung einen Meilenstein für REWE Nord und betont die bereichsübergreifende Zusammenarbeit, die zur erfolgreichen Umsetzung des Projekts beigetragen hat. Für die Mitarbeiter im Markt bedeutet die neue Technologie eine Entlastung in der Kassenzone, was mehr Zeit für Beratung und Service ermöglicht.

Innenansicht des neuen REWE Pick & Go in Hamburg

Nach dem Sommer wird Hamburg als erste Stadt in Deutschland über zwei REWE Pick&Go-Märkte verfügen. Der zweite Markt in der Altonaerstraße soll nach erfolgreichem Umbau ebenfalls auf das neue System umgestellt werden.

Der Datenschutz ist ein zentraler Aspekt der neuen Technologie. Die von den Kunden erfassten Daten werden ausschließlich zur Erkennung der entnommenen und zurückgelegten Produkte genutzt. Es findet weder eine Gesichtserkennung statt, noch können Kunden nach einem Besuch im Markt wiedererkannt werden.

REWE arbeitet bei diesem Projekt mit Trigo Vision Ltd. zusammen, einem Spezialisten für Computer-Vision-Technologie. Trigo erstellt ein 3D-Modell des Supermarktes, um die Umgebung und Bewegungen digital abzubilden, sodass Kunden Artikel auswählen und mitnehmen können, während ihre Privatsphäre geschützt bleibt.

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

X-Logo auf einem iPhone

EU informiert X wegen DSA-Verstoß – Elon Musk erhebt brisanten Vorwurf

Die EU-Kommission hat X vorläufig über Verstöße gegen das Gesetz über digitale Dienste informiert. Im Fokus stehen irreführende Designpraktiken bei verifizierten Konten, mangelnde Transparenz in der Werbung und eingeschränkter Datenzugang für Forscher. Elon Musk äußerte sich unmittelbar mit einem brisanten Vorwurf in Richtung der EU.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.