NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Aldi UK: Londoner Shop&Go Filiale jetzt mit kontaktloser Bezahlung

Londoner Aldi Shop & Go Filiale mit kontaktloser Bezahlung
Foto: Aldi UK

Die Supermarktkette Aldi hat in ihrer innovativen, kassenlosen Filiale in London einen weiteren Schritt in Richtung Zukunft des Einkaufens gemacht. Mit der Einführung des kontaktlosen Zahlungssystems wird der Einkaufsprozess für Kunden deutlich beschleunigt und vereinfacht. Das neue Zahlungssystem ermöglicht den Kunden, den Aldi Shop&Go Store einfach durch Antippen mit ihrer kontaktlosen Zahlungskarte oder dem Mobiltelefon zu betreten. Dies beseitigt die Notwendigkeit, sich über die Shop&Go-App zu registrieren.

Die Eröffnung des ersten kassenlosen Aldi-Supermarkts in London im Jahr 2022 markierte einen aufmerksamkeitserregenden Schritt im britischen Einzelhandels. Der Aldi Shop & Go in Greenwich, mit 450 Quadratmetern Verkaufsfläche und einem Fokus auf Lebensmittel, verzichtet auf Non-Food-Aktionsware, um die Komplexität der Warenidentifizierung zu minimieren. Als größter rein kassenloser Markt in Europa setzte Aldi mit diesem Konzept neue Maßstäbe in Sachen Technologie und Kundenerlebnis.

Prozess in der Aldi Shop & Go Filiale in London

Die von AiFi bereitgestellte Technologie ermöglicht es den Kunden, den Supermarkt ohne traditionelle Kassenprozesse zu nutzen. Stattdessen identifiziert ein Kamera-basiertes System die Produkte, die Kunden aus den Regalen nehmen, und berechnen diese automatisch beim Verlassen des Marktes. Die Waren werden dann automatisch über die kontaktlose Zahlungsmethode oder das Aldi Shop&Go-Konto abgerechnet, sobald der Kunde den Laden verlässt. Die Kunden können wählen, ob sie ihren Kassenbeleg über die App oder die Website erhalten möchten. Dieses System unterscheidet sich daher von anderen kassenlosen Konzepten, die zusätzlich Sensoren nutzen.

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

Abkürzung DMA für Digital Markets Act als neue Gesetzgebung der Europäischen Union (EU)

Digital Markets Act: EU startet Untersuchung gegen Apple wegen Vertragsbedingungen

Die EU-Kommission hat Apple über vorläufige Verstöße gegen den Digital Markets Act informiert und ein neues Verfahren wegen der Vertragsbedingungen des App Stores eröffnet. Die Untersuchung konzentriert sich auf Steuerungsregeln und Gebühren für App-Entwickler. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass Apples Praktiken die Kommunikation der Entwickler mit ihren Kunden einschränken und übermäßige Gebühren erheben.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.