Die wichtigsten Nachrichten zu E-Commerce und Einzelhandel | Zum Newsletter anmelden

Insolvenzen & Übernahmen

Werbeslogan vom Amazon-Aggregator Thrasio

Milliarden-Schulden: Bekannter Amazon-Aggregator Thrasio ist insolvent

Bereits im November letzten Jahres wurden Gerüchte laut, dass das 2018 gegründete Thrasio, einst der führende Amazon-Aggregator mit Sitz in den USA, die Insolvenz vorbereite – was nun offiziell Ende Februar bestätigt und nach amerikanischem Recht angemeldet wurde. Die Insolvenz markiert einen signifikanten Wendepunkt für ein Unternehmen, das einst als Vorreiter in der Akquisition und Optimierung kleiner Amazon-Händler galt.

→ Beitrag lesen
Katalog-Cover von Impressionen

Klingel-Insolvenz: Witt-Gruppe übernimmt auch Impressionen

Die Witt-Gruppe, die als Versandhändler vor allem für Damenoberbekleidung, Wäsche und Heimtextilien steht, erweitert ihr Portfolio durch die überraschende Übernahme der Marke IMPRESSIONEN von der insolventen KLiNGEL-Gruppe. Erst im Januar wurde die Schließung von IMPRESSIONEN mit der Begründung, dass kein Käufer gefunden wurde, verkündet. Die neueste Entscheidung folgt der erst vor 2 Wochen erfolgten Integration von Wenz und unterstreicht die Absicht der Otto-Tochter, ihre Marktposition insbesondere im Bereich Mode und Living weiter auszubauen. Der Gläubigerausschuss hat dem Verkauf bereits einstimmig zugestimmt, wobei die finale Zustimmung der Kartellbehörden noch aussteht.

→ Beitrag lesen
Startseite und Übersicht des Immobilien-Portfolios von Signa

Signa-Update: Immobilien-Ausverkauf, Strafanzeigen und möglicher Elbtower-Neustart

Die Insolvenz der Signa-Gruppe wirft Schatten auf Deutschlands und Österreichs Immobiliensektor, mit tiefgreifenden Folgen für prestigeträchtige Projekte wie den Elbtower in Hamburg. Während strategische Neuausrichtungen und Untersuchungen rechtswidriger Transaktionen die Branche in Aufruhr versetzen, steht die Zukunft renommierter Immobilien und die Integrität großer Bauprojekte auf dem Spiel. Die Krise offenbart die Notwendigkeit, Nachhaltigkeit und finanzielle Stabilität in den Fokus zu rücken.

→ Beitrag lesen
Startseite des Online-Marktplatz Hood.de

Neuer Marktplatz im Portfolio: The Platform Group übernimmt Generalist Hood.de

The Platform Group AG erweitert ihr Portfolio durch die Übernahme von Hood.de, dem Underdog-Marktplatz, der bisher zur insolventen Signa und Galeria-Karstadt-Welt gehörte. Die Transaktion soll bis Ende Februar 2024 abgeschlossen sein. Hood.de, mit knapp 5.000 Händler ein vergleichsweise kleiner Generalist, wird in das „Consumer Goods“-Segment der Gruppe integriert und soll das Portfolio strategisch erweitern.

→ Beitrag lesen
Keine weiteren Beiträge mehr.