Die wichtigsten Nachrichten zu E-Commerce und Einzelhandel | Zum Newsletter anmelden

Geschäftsberichte

iPhone mit Herz-Logo als Symbol für Re-Commerce

Rebuy meldet Rekordumsatz und fünftes profitables Jahr in Folge

Im Jahr 2023 hat die Re-Commerce-Plattform Rebuy einen Umsatz von 216 Millionen Euro erzielt, was das Unternehmen zum fünften Mal in Folge in die Gewinnzone brachte. Diese Leistung unterstreicht Rebuys robuste Position in einem Markt, der trotz des allgemeinen Rückgangs des E-Commerce in Deutschland weiterhin Wachstum verzeichnet. Das Unternehmen ist in mehreren europäischen Ländern aktiv, darunter im Kernmarkt Deutschland, Österreich, die Niederlande, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien. 2023 wurden nach Unternehmensangaben etwa 10 Millionen Produkte über die Plattform verkauft und wiederverwendet.

→ Beitrag lesen
Fahrradfahrer vor einem Getreidefeld

Bike24 kämpft mit Umsatzrückgang und Abwertungen in 2023

Bike24, der an der Frankfurter Börse gelistete Anbieter im Fahrrad- und Outdoor-Sportsegment, hat die vorläufigen Geschäftsergebnisse für das Geschäftsjahr 2023 sowie für das vierte Quartal bekannt gegeben. Im Jahresvergleich verzeichnete das Unternehmen einen Umsatzrückgang von 13,5% und eine bereinigte EBITDA-Marge von -1,3%. Das wichtige vierte Quartal zeigte eine noch deutlichere Umsatzveränderung zum Vorjahr mit -21,8%, während die bereinigte EBITDA-Marge auf -7,0% fiel.

Diese Ergebnisse stehen in starkem Kontrast zur angepassten Gesamtjahresprognose vom 25. Oktober 2023, die einen Umsatzrückgang zwischen -16% und -11% und eine bereinigte EBITDA-Marge zwischen -1% und +1% vorhersagte.

→ Beitrag lesen
Deckblatt der Q1 2024 Finanzergebnisse von Birkenstock

Birkenstock verringert Verlust und steigert deutlich Umsatz im Weihnachtsquartal

Birkenstock hat mit dem jüngsten Quartalsbericht die Erwartungen übertroffen. Mit einem Umsatzsprung von 22% auf 302,9 Millionen Euro hat das Unternehmen vor allem von der gesteigerten Nachfrage in den USA und höheren Preisen profitiert. Trotz dieses Erfolgs verzeichnete Birkenstock einen Verlust, da es seine Produktionskapazitäten ausbaut und massiv in Expansion investiert, um der steigenden Nachfrage gerecht zu werden. Eine bemerkenswerte Entwicklung ist der Anstieg der Verkäufe von geschlossenen Schuhen, die nun einen größeren Anteil am Umsatz haben als die traditionellen Sandalen.

→ Beitrag lesen
Moncler und Stone Island auf der Startseite der Moncler Gruppe

Moncler Group meldet dank Asien Umsatz- und Gewinnsteigerung in 2023

Die Moncler Gruppe hat für das Geschäftsjahr 2023 einen Umsatzanstieg von 15 Prozent auf 2,98 Milliarden Euro gemeldet. Vor allem ein Absatzboom in Asien und ein starkes Wachstum der Marke Moncler waren Treiber der positiven Entwicklungen.

Moncler erzielte ein Umsatzplus von 17 Prozent auf 2,57 Milliarden Euro, während Stone Island, das seit 2021 Teil der Gruppe ist, um 2 Prozent auf 411,1 Millionen Euro zulegte. Besonders hervorzuheben ist die Performance von Moncler in Asien, wo die beliebte Brand ein Umsatzwachstum von 25 Prozent verzeichnete.

→ Beitrag lesen
Klarna 2023 Anzahl Kunden und Transaktionen

Bereit für den Börsengang: Klarna steigert Umsatz und verringert Verlust

Klarna verzeichnete 2023 ein beeindruckendes Wachstum und meldet ein Bruttobestellvolumen (GMV) von fast 95 Milliarden Dollar. Die Umsätze stiegen folglich um 22% auf 2,3 Milliarden Dollar, auch die Verluste wurden deutlich reduziert. Ein Schlüsselmoment war das erste profitable Quartal seit vier Jahren. Klarna hat zuletzt wichtigen Initiativen vorgestellt und kürzlich über die Transformation durch KI berichtet: Die Nutzung von KI ersetzt mittlerweile die Arbeit von 700 Vollzeitkräften. Der Fintech-Gigant hat nun Wallstreet-Banken mit der Vorbereitung des Börsengangs beauftragt.

→ Beitrag lesen
Keine weiteren Beiträge mehr.