Die wichtigsten Nachrichten zu E-Commerce und Einzelhandel | Zum Newsletter anmelden

Marktplatz

iPhone mit Herz-Logo als Symbol für Re-Commerce

Rebuy meldet Rekordumsatz und fünftes profitables Jahr in Folge

Im Jahr 2023 hat die Re-Commerce-Plattform Rebuy einen Umsatz von 216 Millionen Euro erzielt, was das Unternehmen zum fünften Mal in Folge in die Gewinnzone brachte. Diese Leistung unterstreicht Rebuys robuste Position in einem Markt, der trotz des allgemeinen Rückgangs des E-Commerce in Deutschland weiterhin Wachstum verzeichnet. Das Unternehmen ist in mehreren europäischen Ländern aktiv, darunter im Kernmarkt Deutschland, Österreich, die Niederlande, Frankreich, Italien, Spanien und Großbritannien. 2023 wurden nach Unternehmensangaben etwa 10 Millionen Produkte über die Plattform verkauft und wiederverwendet.

→ Beitrag lesen
DHL Mitarbeiterin mit einem Resale-Artikel über Reflaunt

DHL und Reflaunt: Neue Mega-Allianz im Resale-Markt

Die Partnerschaft zwischen DHL und Reflaunt markiert einen innovativen Schritt im Resale-Markt für Mode, indem sie Logistiklösungen für den Wiederverkauf von Luxus- und Vintage-Artikeln bietet. DHL übernimmt dabei Aufgaben von der Abholung bis zur Authentifizierung der Ware. Dieses Zusammenwirken zielt darauf ab, die Skalierbarkeitsherausforderungen im Resale-Sektor zu überwinden, und stellt einen Wendepunkt dar, der zeigt, wie zwei bedeutende Akteure durch die Nutzung bestehender Infrastruktur eine dauerhaft rentable Lösung im Wiederverkaufsmarkt anbieten können​​​​.

→ Beitrag lesen
eBay Logo auf schwarzem Hintergrund

eBay 2023: Brutto-Umsatz leicht rückläufig, doch Gewinn überzeugt

eBay gab für 2023 einen Umsatz von 10,1 Milliarden USD und ein leichtes Wachstum von 3% bekannt. Trotz eines GMV-Rückgangs um 1% auf 73,2 Milliarden USD, zeigte Q4 eine starke Leistung mit einem Umsatzwachstum von 2% und einem GMV von 18,6 Milliarden USD. Die finanzielle Stärke wird durch Gewinne von 2,8 Milliarden USD (GAAP) bzw. 2,3 Milliarden USD (Non-GAAP) und ein EPS von 1,07 USD unterstrichen, was die Erwartungen übertraf und zu einem Aktienanstieg führte. eBay verliert damit zwar weiter Marktanteile gegenüber Amazon, zeigt sich aber finanziell gesund und robust aufgestellt.

→ Beitrag lesen
Campus des Otto Group Campus in Hamburg

Umsatzrückgang: Otto Group meldet deutliches Online-Minus

Inmitten eines schwierigen wirtschaftlichen Umfelds meldet auch die OTTO Group für das Geschäftsjahr 2023/24 einen Rückgang der Online-Umsätze um etwa 9% auf 10,8 Mrd. Euro. In Deutschland um „etwas mehr als 9%“, was auf besondere Schwierigkeiten im Heimatmarkt hindeutet. Ein Teil des Umsatzrückgangs ist zudem auf das Aus von MyToys und Mirapodo zurückzuführen, bei denen bereits vor der endgültigen Schließung die Umsätze deutlich gesunken waren. OTTO rechnet für das aktuelle Jahr mit einem leichten Umsatzplus und will an Investitionen in Logistik und IT festhalten.

→ Beitrag lesen
Startseite der Second-Hand-Plattform Mädchenflohmarkt

Mädchenflohmarkt startet Partnerprogramm und öffnet sich für (Ex-)Wettbewerber

Die Stuttgarter Re-Commerce-Plattform Mädchenflohmarkt lanciert ein neues Partnerprogramm, das externen Second-Hand-Shops ermöglicht, ihre Reichweite und Umsätze zu steigern. Mit nach eigenen Angaben über 2 Millionen Nutzerinnen zielt das Programm auf eine Win-Win-Kooperation ab, erweitert das Sortiment um Premium-Artikel und bietet attraktive Konditionen sowie Marketingchancen. Dieses innovative Konzept unterstützt Mädchenflohmarkt dabei, sein Angebot ohne eigene Ware zu erweitern, besonders im Luxussegment, und folgt damit einem Outsourcing-Ansatz für sensiblere Kategorien nach starken operativen Problemen und der Insolvenz im Jahr 2023.

→ Beitrag lesen
Keine weiteren Beiträge mehr.