NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Amazon erreicht Rekordlieferzeiten für Prime-Kunden in 2023

Amazon Kurier und ein Amazon Paket in der Zustellung
Foto: Amazon

Amazon hat im Jahr 2023 für seine Prime-Mitglieder weltweit die schnellsten Liefergeschwindigkeiten aller Zeiten erreicht, mit über 7 Milliarden Produkte, die am selben oder am nächsten Tag ausgeliefert wurden. Doug Herrington, CEO von Worldwide Amazon Stores, hebt diesen Meilenstein hervor und bedankt sich in einer Pressemitteilung bei den Mitarbeitern und Partnern von Amazon für ihre innovativen Bemühungen zur Beschleunigung der Lieferprozesse.

Die Rekordgeschwindigkeit wurde durch mehrere Schlüsselinitiativen erreicht. In den USA wurde das Betriebs- und Transportnetz regionalisiert, was zu einer Reduzierung der Lieferdistanzen und einer effizienteren Nutzung lokaler Bestände führte. In Europa konnte die durchschnittliche Distanz, die ein Paket zurücklegt, im Jahr 2023 im Vergleich zum Vorjahr um 25 Kilometer verringert werden.

Ein wesentlicher Bestandteil der Strategie war die Ausweitung des Same-Day Delivery Services. Bis Ende 2023 betrieb Amazon über 55 dieser spezialisierten Standorte in den USA, die eine Kombination aus Fulfillment-Center und Lieferstation darstellen. Auch in Großbritannien wurden beeindruckende Lieferzahlen erreicht, mit über 70% der Prime-Bestellungen, die am selben oder nächsten Tag ausgeliefert wurden.

Für 2024 plant Amazon, die Liefergeschwindigkeiten weiter zu erhöhen. Dazu gehört die Optimierung des Operationsnetzwerks durch künstliche Intelligenz und die Erweiterung des Same-Day Delivery Services. Darüber hinaus wird Amazon sein Liefernetzwerk erweitern, um mehr geografische Gebiete zu erreichen und innoviert weiterhin in Bereichen wie Drohnenlieferungen.

Amazon Prime, seit seiner Einführung im Jahr 2005, hat eine beeindruckende Entwicklung durchlaufen. Anfangs nur langsam angenommen, erlebte der Dienst ab 2011 einen deutlichen Anstieg in der Nutzerzahl. Heute verzeichnet Amazon Prime weltweit weit über 200 Millionen Abonnenten. In den Vereinigten Staaten, wo die meisten Prime-Mitglieder ansässig sind, erreichte die Anzahl der Abonnenten im Jahr 2023 schätzungsweise 167,2 Millionen. EMarketer prognostiziert, dass die Zahl der US-Prime-Nutzer bis 2025 auf 176,2 Millionen ansteigen wird​​.

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

Abkürzung DMA für Digital Markets Act als neue Gesetzgebung der Europäischen Union (EU)

Digital Markets Act: EU startet Untersuchung gegen Apple wegen Vertragsbedingungen

Die EU-Kommission hat Apple über vorläufige Verstöße gegen den Digital Markets Act informiert und ein neues Verfahren wegen der Vertragsbedingungen des App Stores eröffnet. Die Untersuchung konzentriert sich auf Steuerungsregeln und Gebühren für App-Entwickler. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass Apples Praktiken die Kommunikation der Entwickler mit ihren Kunden einschränken und übermäßige Gebühren erheben.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.