NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Amazon erweitert A-bis-Z-Garantie: Jetzt auch bei Sach- und Personenschäden

Amazon Paket vor einer Haustüre
Foto: Amazon

Amazon hat bekannt gegeben, dass die A-bis-z-Garantie ab Mai 2024 auch Ansprüche bei Sach- und Personenschäden abdecken wird. Diese Erweiterung bietet Kunden in Deutschland zusätzlichen Schutz und stärkt das Vertrauen in die Sicherheit der auf amazon.de gekauften Produkte. Die Aktualisierung gilt für Produkte, die in den EU-Stores und im Vereinigten Königreich verkauft werden. Im Fall eines Schadens bietet Amazon somit noch mehr Schutz für Käufer und Verkäufer.

Die erweiterte A-bis-Z-Garantie

Seit über 20 Jahren bietet die A-bis-z-Garantie von Amazon Kunden einen Reklamationsprozess für Produkte, die von Verkaufspartnern verkauft und abgewickelt werden. Bisher konnten Kunden Rückerstattungen für Produkte beantragen, wenn sie mit der Lieferung oder dem Zustand nicht zufrieden waren und das Problem nicht direkt mit dem Verkaufspartner lösen konnten. Ab sofort schützt die Garantie auch vor seltenen Fällen, in denen fehlerhafte Produkte zu Sach- oder Personenschäden führen.

Was steht im Business Solution Vertrag?

Der Vertrag, den Verkäufer bei Amazon unterzeichnen, enthält spezifische Anforderungen bezüglich der Haftpflichtversicherung:

Wenn der Bruttoverkaufserlös aus Transaktionen die anwendbare Versicherungspflichtgrenze in einem Monat überschreitet oder wenn Amazon es verlangt, müssen Verkäufer innerhalb von 30 Tagen eine allgemeine Betriebshaftpflichtversicherung abschließen. Diese Versicherung muss eine Deckungssumme pro Schadensfall und eine Gesamtdeckungssumme haben, die alle Risiken im Zusammenhang mit dem Betrieb des Geschäfts auf der Amazon-Website abdeckt, einschließlich Produkthaftung und Körperverletzung.

Detailinformationen zur Schadenserstattung

Bei Anträgen unter 1.000 € bzw. 1.000 £, die nachweislich auf ein fehlerhaftes Produkt zurückzuführen sind, erstattet Amazon nach eigenem Ermessen den Betrag direkt an den Käufer. Solange ein gültiger Versicherungsnachweis vorliegt und die Richtlinien eingehalten werden, verlangt Amazon keine Erstattung von den Verkäufern oder deren Versicherung.

Bei Anträgen über 1.000 € bzw. 1.000 £ wird Amazon oder der externe Verwalter Sedgwick den Antrag gemeinsam mit dem Verkäufer prüfen und die Erstattung an den Käufer auszahlen.

Anforderungen an Wiederverkäufer

Wiederverkäufer, die keine Hersteller sind, werden von Amazon oder Sedgwick per E-Mail kontaktiert und aufgefordert, die Versicherungs- oder Kontaktdaten des Herstellers zu übermitteln. Die Verkäufer sind für den Entschädigungswert verantwortlich, wenn einer der folgenden Punkte zutrifft:

  • Der Hersteller des Produkts kann nicht identifiziert werden.
  • Es erfolgt keine Antwort innerhalb von 7 Werktagen auf die Anfrage.
  • Es liegt keine gültige Versicherung gemäß den Anforderungen des Business Solutions Vertrags vor.

Fazit

Mit der Aktualisierung der A-bis-Z-Garantie bietet Amazon einen umfassenden Schutz und stärkt das Vertrauen in den Marktplatz. Die Erweiterung der A-bis-z-Garantie zielt darauf ab, sowohl Kunden als auch Verkaufspartner zu unterstützen. Sollte ein Verkaufspartner nicht auf eine Reklamation reagieren oder diese ablehnen, übernimmt Amazon das Anliegen des Kunden und arbeitet separat mit dem Verkaufspartner zusammen.

Verkäufer sollten sicherstellen, dass ihre Versicherungen alle notwendigen Anforderungen erfüllen, um im Schadensfall abgesichert zu sein.

Unser Autor für Amazon Know-how, Updates und Tipps: Michael Frontzek (LinkedIn)

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

Skims Kampagnenfoto mit Kim Kardashian

Skims: Kim Kardashian’s 4-Milliarden-Brand eröffnet erste Stores in den USA

Kim Kardashians Shapewear-Marke Skims eröffnet ihren ersten permanenten Store in Georgetown, weitere Stores folgen in Kürze. Das auf 4 Milliarden US Dollar bewertete Unternehmen war bisher als E-Commerce Pure Player bekannt und plant noch in diesem Jahr einen Börsengang. Skims wurde durch hautfarbene Shapewear-Produkte berühmt und ist mittlerweile offizieller Unterwäsche-Partner der NBA und WNBA.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.