NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Amazon USA – Prime-Kunden erhalten günstigen Mobilfunktarif

Amazon bietet Prime-Kundinnen und -Kunden auf dem US-amerikanischen Heimatmarkt nun auch ein Mobilfunkangebot. Ganz überraschend kommt der Schritt grundsätzlich nicht: Bereits vor Wochen gab es entsprechende Gerüchte, dass der Online-Konzern in den Mobilfunkbereich vordringen könnte. Möglich wird das neue Mobilfunkangebot durch eine Zusammenarbeit mit dem US-Dienstleister Dish. Konkret wird den Abo-Mitgliedern der Pauschaltarif Boost Infinite offeriert, wobei es sich um einen „exklusiven Deal“ handeln soll.

Dieser schlägt mit 25 US-Dollar pro Monat zu Buche, bietet dafür einen unbegrenzten Internetzugang und darüber hinaus im Monat 30 Gigabyte mit einer Geschwindigkeit von 5G, berichtet das Handelsblatt. Außerdem seien weder Telefongespräche noch SMS limitiert.

Über das neue Angebot wird beim Branchenportal The Verge nicht ganz ohne Seitenhieb berichtet, da der Mobilfunkanbieter Dish offenbar den großen Platzhirschen hinterherhinkt: „Erinnern Sie sich an unseren vierten Mobilfunkanbieter, Dish Network? Nein? Das liegt daran, dass Dish immer noch versucht, seine Marke Boost zu einer brauchbaren Alternative zu den drei großen US-Betreibern zu machen“, heißt es dort. Es laufe „nicht besonders gut“, doch mit Amazon habe das Unternehmen zumindest nun einen neuen Weg gefunden, die eigenen Dienste zu pushen.

Für Amazon selbst könnte der Deal eine Möglichkeit bieten, die Stagnation der Prime-Mitgliederzahlen auf dem US-Markt zu brechen und womöglich neue Kundinnen und Kunden an Land zu ziehen. Die Zusammenarbeit von Amazon und Dish im Mobilfunkbereich ist zweifellos ein interessanter Schritt für beide Unternehmen. Während Dish die Chance erhält, seine Dienste einem breiten Publikum zu präsentieren und seine Position im Markt zu stärken, kann Amazon durch das attraktive Mobilfunkangebot seine Prime-Mitgliederbasis ausbauen und sich als umfassender Dienstleister etablieren. Es bleibt abzuwarten, wie das Angebot von den Kunden angenommen wird und welche Auswirkungen es auf den gesamten Mobilfunkmarkt in den USA haben wird. Doch eines ist sicher: Die Konkurrenz in der Mobilfunkbranche wird durch diese neue Kooperation weiter angeheizt und könnte zu neuen Innovationen und Angeboten führen. Amazon beweist einmal mehr, dass das Unternehmen immer bestrebt ist, seinen Kunden einzigartige und innovative Services zu bieten, und es wird spannend sein zu beobachten, wie sich das Mobilfunkangebot weiterentwickelt und welchen Einfluss es auf den Markt haben wird.

Quelle: Amazon-Watchblog

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

Abkürzung DMA für Digital Markets Act als neue Gesetzgebung der Europäischen Union (EU)

Digital Markets Act: EU startet Untersuchung gegen Apple wegen Vertragsbedingungen

Die EU-Kommission hat Apple über vorläufige Verstöße gegen den Digital Markets Act informiert und ein neues Verfahren wegen der Vertragsbedingungen des App Stores eröffnet. Die Untersuchung konzentriert sich auf Steuerungsregeln und Gebühren für App-Entwickler. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass Apples Praktiken die Kommunikation der Entwickler mit ihren Kunden einschränken und übermäßige Gebühren erheben.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.