Die wichtigsten Nachrichten zu E-Commerce und Einzelhandel | Zum Newsletter anmelden

BEITRAG

Deutsche Post – Deutliche Preiserhöhung bei Bücher- und Warensendungen

Post-Fahrrad eines Postboten der Deutschen Post
Foto: Taken from Pixabay

Zum Jahreswechsel 2023/2024 vollzieht die Deutsche Post eine deutliche Anpassung bei ihren Versandoptionen für Bücher und Waren. Die Ankündigung, die Preise für die Produkte „Bücher- und Warensendung 500“ und „Bücher- und Warensendung 1000“ ab dem 1. Januar 2024 um jeweils 30 Cent zu erhöhen, markiert eine wesentliche Veränderung in der Preispolitik des Logistikunternehmens.

Konkret bedeutet dies eine Anhebung auf 2,25 EUR und 2,55 EUR. Diese Entscheidung folgt auf einen signifikanten Anstieg der Personalkosten, der sich aus dem Tarifabschluss im März 2023 ergibt, sowie auf die allgemeinen Auswirkungen der Inflation, die die Betriebskosten des Konzerns drastisch erhöht haben.

Die Deutsche Post begründet die Notwendigkeit dieser Preisanpassung mit den gestiegenen Personal- und Lohnkosten sowie den inflationären Einflüssen, die das wirtschaftliche Umfeld des Unternehmens prägen. Interessanterweise hatte die Deutsche Post ursprünglich beabsichtigt, auch bei anderen Produkten eine Preiserhöhung durchzuführen. Diese Pläne wurden jedoch von der Bundesnetzagentur nicht genehmigt. Bei den Bücher- und Warensendungen unterliegt die Preisgestaltung jedoch keiner Genehmigungspflicht, sodass das Unternehmen in diesem Bereich autonom handeln kann.

Quelle: Deutsche Post

BEITRAG TEILEN

ANZEIGE

ALLE THEMEN