NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Edeka-Verbund übersteigt 70-Milliarden-Marke und investiert weiter in Picnic

Edeka Filiale am Stuttgarter Flughafen
Foto: Edeka

Im Jahr 2023 verzeichnete der EDEKA-Verbund trotz eines herausfordernden Marktumfelds eine beachtliche Geschäftsentwicklung. Mit einem Anstieg des Gesamtumsatzes um 6,7 Prozent auf 70,7 Milliarden Euro übertraf der genossenschaftliche Verbund die 70-Milliarden-Euro-Marke erstmalig. Die rund 3.400 selbstständigen EDEKA-Kaufleute trugen wesentlich zu diesem Erfolg bei und erzielten einen Umsatz von 39,3 Milliarden Euro, was einem Zuwachs von 7,7 Prozent entspricht.

Der Discount-Bereich unter Netto Marken-Discount konnte sich ebenfalls erfolgreich behaupten und verzeichnete ein Wachstum von 8,5 Prozent. Die fortgesetzte Investition in faire Verbraucherpreise und die Erweiterung der Eigenmarken sowie Infrastrukturinvestitionen stärkten den Verbund zusätzlich.

Im Jahr 2023 hat EDEKA auch seine Rolle als einer der Hauptinvestoren von Picnic weiter gefestigt und einen signifikanten Beitrag von 223 Millionen Euro zur jüngsten Kapitalrunde geleistet, bei der insgesamt 355 Millionen Euro zusammenkamen. Mit einer Gesamtinvestition von nunmehr über 500 Millionen Euro in Picnic seit 2018 unterstreicht EDEKA sein Engagement und Vertrauen in die dynamische Expansion des Online-Supermarkts, der 2023 den deutschen Markt mit einem bemerkenswerten Expansionstempo und steigenden Umsätzen eroberte.

EDEKA agierte auch darüber hinaus strategisch durch Übernahmen wie die des italienischen Pasta-Herstellers Pasta Rey und setzte den Fokus zudem weiter auf Nachhaltigkeit und Qualität, was durch die Partnerschaft mit dem WWF unterstützt wird.

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

Abkürzung DMA für Digital Markets Act als neue Gesetzgebung der Europäischen Union (EU)

Digital Markets Act: EU startet Untersuchung gegen Apple wegen Vertragsbedingungen

Die EU-Kommission hat Apple über vorläufige Verstöße gegen den Digital Markets Act informiert und ein neues Verfahren wegen der Vertragsbedingungen des App Stores eröffnet. Die Untersuchung konzentriert sich auf Steuerungsregeln und Gebühren für App-Entwickler. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass Apples Praktiken die Kommunikation der Entwickler mit ihren Kunden einschränken und übermäßige Gebühren erheben.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.