NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Erfolgreiches Quartal: The Platform Group verzeichnet Umsatz- und Gewinnsteigerung

Logo von The Platform Group
Foto: The Platform Group

Die börsennotierte The Platform Group AG hat im ersten Quartal 2024 beeindruckende Ergebnisse erzielt und ihre Jahresprognose für das laufende Jahr angehoben. Mit einem Anstieg des Bruttowarenvolumens (GMV) um 18,3% auf 190,6 Millionen Euro und einem Umsatzwachstum von 28,2% auf 107,9 Millionen Euro konnte das Unternehmen eine solide Grundlage für das Geschäftsjahr schaffen.

Der bereinigte EBITDA aus fortgeführten Geschäftsbereichen stieg um 24,5% auf 8,5 Millionen Euro, während der berichtete EBITDA um 26,0% auf 16,7 Millionen Euro zulegte. Der konsolidierte Nettogewinn wuchs um 40,2% auf 11,4 Millionen Euro. Diese Entwicklung ist auf eine erhebliche Erweiterung der Partnernetzwerke und der Plattform- und Softwarelösungen zurückzuführen, die nun 21 Branchen abdecken. Zudem stieg die Anzahl der aktiven Kunden auf 4,35 Millionen, was einem Zuwachs von 21,8% entspricht.

CEO Dr. Dominik Benner äußerte sich in der Pressemitteilung zufrieden: „Das erste Quartal übertraf unsere internen Erwartungen leicht. Dank unserer diversifizierten Plattformlösungen, die 21 Branchen abdecken, und der positiven Entwicklung der Partneranzahl können wir unsere Jahresprognose erhöhen.“ Die neuen Prognosen sehen ein GMV von 840 bis 870 Millionen Euro und einen Nettoumsatz von 480 bis 500 Millionen Euro vor. Zudem wird ein bereinigter EBITDA von 26 bis 30 Millionen Euro erwartet.

Die Erweiterung des Unternehmens durch die Übernahmen von Hood und Avocadostore sowie die geplanten Akquisitionen im Juni 2024 tragen ebenfalls zu dieser positiven Entwicklung bei. Die Effizienzsteigerungen und Kostensenkungsmaßnahmen seit 2023 zeigten deutliche Auswirkungen auf die Profitabilität des Unternehmens.

Laura Vogelsang, Vorstandsmitglied der The Platform Group AG, betonte: „Die Anhebung unserer Prognose zeigt, dass unsere Strategie zur Ausweitung der Plattform- und Softwarelösungen auf neue Sektoren erfolgreich ist. Wir werden auch weiterhin Chancen für Investitionen und Akquisitionen nutzen, um unser Wachstum voranzutreiben.“

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

GeForce RTX Grafikkarte von NVIDIA

KI-Boom: NVIDIA ist erstmals wertvollstes Unternehmen der Welt

Nvidia hat Apple und Microsoft als wertvollstes Unternehmen der Welt abgelöst. Der KI-Boom hat den Chip-Hersteller an die Spitze katapultiert, mit Aktien, die um 3,4 Prozent auf eine Marktkapitalisierung von 3,3 Billionen Dollar stiegen. Nvidia hält etwa 80 Prozent Marktanteil im Bereich der KI-Chips und profitiert von der hohen Leistungsfähigkeit seiner Technologien.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.