NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

HDE-Konsumbarometer – Verbraucherstimmung bleibt gedämpft

Die Verbraucherstimmung in Deutschland zeigt im September keine Anzeichen einer Erholung. Laut dem aktuellen Konsumbarometer des Handelsverbandes Deutschland (HDE) ist dies das erste Mal seit Oktober 2022, dass kein auch nur marginaler Anstieg der Stimmung festgestellt werden konnte. In den kommenden Monaten sind daher keine Wachstumsimpulse vom privaten Konsum zu erwarten.

Interessanterweise zeigt der Teilindikator zur Anschaffungsneigung der Verbraucher einen positiven Trend. Dieser steigt sowohl im Vergleich zum Vormonat als auch zum Vorjahresmonat. Dies könnte darauf hindeuten, dass der private Konsum stabil bleibt, obwohl er den langjährigen Durchschnitt noch nicht erreicht hat. Parallel dazu steigt auch die Sparneigung der Verbraucher.

Die Konjunkturerwartungen der Verbraucher, die in den vorherigen Monaten gesunken waren, verbesserten sich im September. Dies steht im Gegensatz zu den Erwartungen der Unternehmen. Die Einschätzung der eigenen Einkommenssituation der Verbraucher bleibt jedoch unverändert.

Das HDE-Konsumbarometer, welches monatlich vom Handelsblatt Research Institute (HRI) im Auftrag des HDE erstellt wird, basiert auf einer Umfrage unter 1.600 Personen. Es misst nicht das aktuelle Verbraucherverhalten, sondern die erwartete Stimmung in den kommenden drei Monaten. Das Barometer hat somit eine Indikatorfunktion für den privaten Konsum.

Die aktuelle Entwicklung der Verbraucherstimmung könnte einen Wendepunkt markieren und auf eine mögliche Eintrübung der Konsumstimmung in Deutschland hindeuten. Die nächsten Monate werden zeigen, ob es zu einer Trendwende kommt, insbesondere in Abhängigkeit von der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung. Es wird erwartet, dass der private Konsum in den kommenden Monaten nur eine schwache Entwicklung zeigen wird und in diesem Jahr nicht als Wachstumstreiber fungieren wird.

Quelle: HDE

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

Abkürzung DMA für Digital Markets Act als neue Gesetzgebung der Europäischen Union (EU)

Digital Markets Act: EU startet Untersuchung gegen Apple wegen Vertragsbedingungen

Die EU-Kommission hat Apple über vorläufige Verstöße gegen den Digital Markets Act informiert und ein neues Verfahren wegen der Vertragsbedingungen des App Stores eröffnet. Die Untersuchung konzentriert sich auf Steuerungsregeln und Gebühren für App-Entwickler. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass Apples Praktiken die Kommunikation der Entwickler mit ihren Kunden einschränken und übermäßige Gebühren erheben.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.