Die wichtigsten Nachrichten zu E-Commerce und Einzelhandel | Zum Newsletter anmelden

BEITRAG

HDE-Umsatzprognose: Einzelhandel mit 3,5% Wachstum in 2024

Rolltreppen in einem Einkaufszentrum
Foto: Anja / Pixabay

Nach den wirtschaftlichen Herausforderungen des Jahres 2023 erwartet der Handelsverband Deutschland (HDE) für 2024 eine leicht positive Entwicklung im deutschen Einzelhandel. Laut HDE-Umsatzprognose wird ein nominaler Umsatzanstieg von 3,5 Prozent verzeichnet, was real einem Zuwachs von einem Prozent entspricht.

HDE-Präsident Alexander von Preen hebt hervor, dass das Jahr 2024 für den Einzelhandel voraussichtlich besser ausfallen wird als das Vorjahr. Trotzdem bleibt die Situation angesichts der Kaufkraftverluste der vergangenen Jahre angespannt. Eine aktuelle Umfrage unter etwa 850 Handelsunternehmen zeigt, dass mindestens die Hälfte mit stabilen oder steigenden Umsätzen rechnet. Im Bereich des Online-Handels ist jedoch kein signifikanter Wachstumsschub zu erwarten: Hier wird ein nominales Umsatzplus von drei Prozent und real von einem Prozent prognostiziert.

Prognose für den Einzelhandelsumsatz 2024 vom Handelsverband Deutschland (HDE)

Neben diesen positiven Signalen weist von Preen auf bestehende Risiken hin, wie die anhaltenden Kriege in der Ukraine und in Nahost sowie den zunehmenden Fachkräftemangel. Insbesondere betont er die Bedeutung der Offenheit und Toleranz in Politik und Gesellschaft, da viele Wirtschaftszweige in Deutschland unter Personalmangel leiden. Der HDE-Präsident warnt vor den negativen Auswirkungen einer ausgrenzenden Politik auf den Einzelhandel und hebt die Wichtigkeit der Vielfalt und Chancengleichheit in der Branche hervor.

Insgesamt stellt die HDE-Prognose ein gemischtes Bild dar: Einerseits ein moderater Umsatzanstieg, andererseits weiterhin bestehende Herausforderungen und die Notwendigkeit eines gesellschaftlichen Zusammenhalts für die zukünftige Entwicklung des Einzelhandels.

BEITRAG TEILEN

ANZEIGE

ALLE THEMEN