NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Studie: Wie Händler-Apps das Kaufverhalten beeinflussen

Smartphone und Kreditkarte
Foto: Anete Lusina / Pexels

Laut einer neuen Studie der Unternehmensberatung Simon-Kucher beeinflussen Händler-Apps zunehmend das Einkaufsverhalten der Verbraucher. Etwa die Hälfte der Nutzer gibt an, dass sie durch die Verwendung der Apps nicht nur häufiger, sondern auch mehr Produkte einkaufen. Insbesondere Amazon, Lidl, Rewe und dm stechen hier als führende Anbieter hervor.

Die Studie zeigt, dass 50 % der Nutzer durch die App-Angebote mehr kaufen, während 49 % häufiger einkaufen. Interessanterweise berichten 73 % der Befragten, dass ihre Einkäufe durch die Nutzung von Apps günstiger werden. Fast jeder zweite Nutzer (47 %) lässt sich bei der Produktwahl von den Vorschlägen der Apps leiten, und 69 % werden von Rabatten beeinflusst. Dies führt dazu, dass 56 % der Kunden mehr neue Produkte ausprobieren, wenn diese vorgeschlagen werden, und bei Rabatten steigt dieser Wert sogar auf 65 %.

Die Nutzung von Apps für Informationen über Angebote und Rabatte ist weit verbreitet; neun von zehn Verbrauchern verlassen sich darauf, und 44 % nutzen diese regelmäßig. Die Autoren betonen die Bedeutung von Apps als entscheidendes Kommunikationsmittel zwischen Händlern und Kunden und prognostiziert, dass deren Qualität künftig über den Markterfolg entscheiden wird.

Die Studie unterstreicht zudem die wachsende Akzeptanz individueller Rabatte, wobei 68 % der Konsumenten diese Praxis als fair erachten. Dies bietet dem Einzelhandel Möglichkeiten, das Einkaufserlebnis weiter zu personalisieren und effizienter zu gestalten. Gleichzeitig warnen die Autoren vor einer zu großen Ungleichheit bei der Rabattvergabe, da 43 % der Verbraucher eine annähernd gleiche Rabatthöhe für alle Kunden bevorzugen.

Ergebnisse der Simon-Kucher Studie zu Händler-Apps

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

GeForce RTX Grafikkarte von NVIDIA

KI-Boom: NVIDIA ist erstmals wertvollstes Unternehmen der Welt

Nvidia hat Apple und Microsoft als wertvollstes Unternehmen der Welt abgelöst. Der KI-Boom hat den Chip-Hersteller an die Spitze katapultiert, mit Aktien, die um 3,4 Prozent auf eine Marktkapitalisierung von 3,3 Billionen Dollar stiegen. Nvidia hält etwa 80 Prozent Marktanteil im Bereich der KI-Chips und profitiert von der hohen Leistungsfähigkeit seiner Technologien.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.