NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

The Platform Group erweitert B2B-Segment durch Übernahme der Oege Group

Titelseite der OEGE GROUP
Foto: OEGE GROUP

The Platform Group AG (TPG) hat bekannt gegeben, dass sie im Juni 2024 die Mehrheitsanteile der OEGE GROUP erwerben wird. Die in Lünen ansässige OEGE GROUP ist ein Anbieter von B2B-Plattformlösungen und beliefert ausschließlich Geschäftskunden im eCommerce mit Markenartikeln. Das Unternehmen betreibt zudem ein eigenes Logistikzentrum, um seine B2B-Kunden effizient zu bedienen.

Özcan Gölyeri, Geschäftsführer der OEGE GROUP, zeigte sich erfreut über den Zusammenschluss: „Nach über zwei Jahrzehnten im eCommerce und B2B-Geschäft freuen wir uns, mit TPG einen starken Partner zu gewinnen. Dies ermöglicht uns, unsere B2B-Onlineportale zu erweitern, international zu wachsen und mehr B2B-Kunden zu erreichen.“

Nach der Übernahme wird die OEGE GROUP in das Segment Freight Goods von TPG integriert. Die Einführung der TPG-Softwarelösungen bei OEGE ist für Herbst 2024 vorgesehen. Dr. Dominik Benner, CEO der The Platform Group AG, betonte: „Durch die Integration der OEGE GROUP stärken wir unser B2B-Geschäft und erweitern unsere Aktivitäten. Unsere Softwarelösungen werden OEGE erheblich unterstützen, und wir werden unsere Basis an B2B-Partnern im eCommerce deutlich ausbauen.“

Der Abschluss der Transaktion ist für August 2024 geplant. Über finanzielle Details wurde Stillschweigen vereinbart.

The Platform Group AG ist ein führendes Softwareunternehmen mit Fokus auf Plattformlösungen und ist in 21 Branchen tätig. Zu den Kunden zählen sowohl B2B- als auch B2C-Kunden. Zu den abgedeckten Branchen gehören unter anderem Möbelhandel, Maschinenhandel, Dentaltechnik, Fahrzeugplattformen und Luxusmode. Die Gruppe betreibt 16 Standorte in Europa und hat ihren Hauptsitz in Düsseldorf. Seit 2020 hat TPG mehr als 23 Unternehmensbeteiligungen und -akquisitionen durchgeführt.

Quelle: EQS News

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

Abkürzung DMA für Digital Markets Act als neue Gesetzgebung der Europäischen Union (EU)

Digital Markets Act: EU startet Untersuchung gegen Apple wegen Vertragsbedingungen

Die EU-Kommission hat Apple über vorläufige Verstöße gegen den Digital Markets Act informiert und ein neues Verfahren wegen der Vertragsbedingungen des App Stores eröffnet. Die Untersuchung konzentriert sich auf Steuerungsregeln und Gebühren für App-Entwickler. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass Apples Praktiken die Kommunikation der Entwickler mit ihren Kunden einschränken und übermäßige Gebühren erheben.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.