Suche
The NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Retail-News einfach per E-Mail erhalten!

Anzeige

Video-Shopping-Ads und Shopify: TikTok führt neue E-Commerce Features ein

Video-Shopping-Ads bei TikTok
Foto: TikTok

TikTok erweitert sein Angebot im E-Commerce-Bereich und stellt gleichzeitig neue Sounds für Unternehmen zur Verfügung. Die Plattform hat eine Reihe von Updates vorgestellt, die das Einkaufserlebnis verbessern und die Erstellung von Werbeanzeigen vereinfachen sollen. Die Neuerungen zielen darauf ab, TikTok für Marken attraktiver zu machen und direkte Verkäufe innerhalb der Video-Feeds zu ermöglichen.

Die Einführung von Video Shopping Ads und der TikTok Shop-Funktion bietet Verkäufern neue Wege, ihre Produkte direkt an die Zielgruppe zu bringen. Durch vereinfachte Onboarding-Prozesse, dank einer erweiterten Partnerschaft mit Shopify, sowie neuen Video-Ad-Formaten und Kreativlösungen, maximiert TikTok die Sichtbarkeit der Produkte.

Für Shopify-Händler ist es nun möglich, Produktkataloge direkt mit TikTok zu verbinden und Werbekampagnen für TikTok unmittelbar über Shopify zu erstellen. Darüber hinaus verbessern Shop Ads die Auffindbarkeit von Produkten, indem sie direkt im neuen Shop Tab innerhalb der App beworben werden. Das neue Format verwendet Produktkarten, welche Verkäufern ermöglicht, im Shop Tab ihre Produkte mit einem einzigen Bild und relevanten Informationen aus dem Produktkatalog anzupreisen.

TikTok wirbt dazu mit einer Case-Study und nennt Forschungsergebnisse, die die Effektivität von TikToks E-Commerce-Lösungen bestätigen sollen. Mit einem Return on Ad Spend (ROAS), der online 3,5-mal und im Laden 1,9-mal höher ist als der Durchschnitt, soll TikTok andere Medienkanäle deutlich übertreffen.

Zusätzlich zur Verbesserung des E-Commerce-Angebots erweitert TikTok seine Sounds for Business-Bibliothek durch die Einführung von Voice Clips. Diese Sprach-Clips, erstellt von anerkannten Creators, sollen Unternehmen ermöglichen, ihre Inhalte mit authentischer und lizenzierter Musik zu versehen, ohne sich um den Lizenzierungsprozess kümmern zu müssen. Die Erweiterung kommt in einer Zeit, in der TikTok aufgrund eines Lizenzkonflikts mit der Universal Music Group Teile seines Musikangebots verloren hat.

Diese strategischen Schritte unterstreichen TikToks Bestreben, die Plattform als einen führenden Akteur im digitalen Handel zu positionieren. Indem TikTok sein E-Commerce-Angebot verbessert und gleichzeitig Zugang zu einer vielfältigeren Soundbibliothek bietet, adressiert das Unternehmen die Bedürfnisse von Marken und Kreativen gleichermaßen und stärkt seine Position in der digitalen Wirtschaft.

Anzeige