NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Unglaubliches Ergebnis: 9 von 10 zehn Amerikanern kennen Temu bereits

Temu App
Foto: rafapress / Shutterstock

Nach dem Markteintritt in den USA in 2022 hat Temu Schätzungen zufolge mittlerweile bereits bis zu 60 Millionen aktive Nutzer pro Monat erreicht. Trotz – oder gerade wegen – enormer Bekanntheit und umfangreicher Werbeausgaben, einschließlich 21 Millionen US-Dollar für drei Super-Bowl-Werbungen und über 15 Millionen US-Dollar für Coupons und Werbegeschenke, stehen Temu sowohl datenschutzrechtliche Bedenken als auch ethische Fragen bezüglich der Lieferkette gegenüber.

Eine neue YouGov-Umfrage zeigt nun ein deutliches Ergebnis der enormen Marketingspendings und aggressiven Kampagnen: Temu kennen mit 88% mittlerweile fast neun von zehn Amerikanern! Frauen haben mit 95% sogar signifikant häufiger von dem Online-Discounter gehört als Männer mit „nur“ 80%. Werbung ist der Hauptfaktor für die Bekanntheit der Marke, wobei 52% der Befragten angaben, durch Werbung auf Temu aufmerksam geworden zu sein. 77% derjenigen, die die Marke kennen, haben in den letzten drei Monaten eine Werbung gesehen.

Die Umfrage zeigt jedoch auch, dass, obwohl die meisten Amerikaner Temu kennen, viele noch nichts auf der Plattform gekauft haben. 56% der Befragten, die von der Marke gehört haben, haben noch nie etwas bei Temu gekauft. Dennoch sind fast ein Viertel der Befragten (24%) bereit, erneut bei Temu zu kaufen. Die größte Bereitschaft, wieder bei Temu einzukaufen, zeigen junge Amerikaner im Alter von 18 bis 29 Jahren, während die Gruppe der 30- bis 44-Jährigen am ehesten angibt, nicht erneut bei Temu kaufen zu wollen. US-Bürger zwischen 45 und 64 Jahren haben am seltensten bereits bei Temu eingekauft.

Diverse Analysten sprechen gleichzeitig von einem bereits wieder abflauenden Hype mit einem deutlichen Rückgang der Nutzer – vor allem in den USA. In einem lesenswerten Artikel des Manager Magazin wird versucht, die kursierenden Zahlen einzuordnen und den großen Temu-Hype etwas zu entzaubern. Allerdings gibt es weder offizielle Zahlen noch hat Temu keine regulre E-Commerce-Website, sondern betreibt ausschließlich eine App-basierte Plattform, was eine Herausforderung für die traditionelle Kaufanalyse darstellt. Es ist auf jeden Fall wenig überraschend, dass trotz dieser enormen Bekanntheit nach einem nie dagewesen Peak die Kurve abflacht und sich größere Anzahl an Kunden wieder verabschieden.

Temus rasanter Aufstieg in den USA zeigt eindrucksvoll, wie effektive Marketingstrategien das Markenbewusstsein schnell steigern können, doch der nachlassende Hype und die Herausforderungen bezüglich Datenschutz, Produktqualität und ethischer Praktiken werfen Fragen über die Langzeitwirkung solch intensiver Kampagnen auf. Die Zukunft wird zeigen, ob Temu diese Herausforderungen meistern und eine nachhaltige Beziehung zu seinen Nutzern aufbauen kann.

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

Skims Kampagnenfoto mit Kim Kardashian

Skims: Kim Kardashian’s 4-Milliarden-Brand eröffnet erste Stores in den USA

Kim Kardashians Shapewear-Marke Skims eröffnet ihren ersten permanenten Store in Georgetown, weitere Stores folgen in Kürze. Das auf 4 Milliarden US Dollar bewertete Unternehmen war bisher als E-Commerce Pure Player bekannt und plant noch in diesem Jahr einen Börsengang. Skims wurde durch hautfarbene Shapewear-Produkte berühmt und ist mittlerweile offizieller Unterwäsche-Partner der NBA und WNBA.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.