Banner zur Software Funnelcockpit
Anzeige
NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Fundstück der Woche: Familie bekommt ohne Zutun dutzende Pakete, auch von Temu

Mann inmitten Paketen als Symbol für Retouren beim Online-Shopping
Foto: Cottonbro Studio / Pexels

Unser kurioses Fundstück der Woche handelt von einer Familie in Illinois, USA, die seit einem Umzug von unerwünschten Paketlieferungen geflutet wird. Der Hausbesitzer berichtet gegenüber 29 News dass seit ihrem Einzug täglich ein bis zwei Pakete eintreffen, die sie weder bestellt noch bezahlt haben.

Die Sendungen umfassen kuriose Gegenstände wie militärische Hüte, ein Krebsfanggerät, einen Keilriemen und etwa 30 Angelwesten. Insgesamt summieren sich die Lieferungen auf Dutzende von Artikeln. Anfangs fand die Familie die Situation noch unterhaltsam und verglich es scherzhaft mit Weihnachten. Doch mittlerweile hat sich die anfängliche Freude in Frustration verwandelt. „Es ist einfach zu viel Zeug“.

Woher die Pakete stammen und für wen sie bestimmt sind, bleibt ein Rätsel. Die Familie hat festgestellt, dass zumindest einige der Lieferungen von der chinesischen Handelsplattform Temu kommen. Die Versuche, die ehemalige Eigentümerfamilie zu kontaktieren, blieben erfolglos, da diese ins Ausland verzogen ist. Auch die Kontaktaufnahme mit Temu und den einzelnen Lieferunternehmen brachte bislang keine Klarheit. Die Familie hofft somit weiterhin, dass die Lieferung bald aufhören.

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

X-Logo auf einem iPhone

EU informiert X wegen DSA-Verstoß – Elon Musk erhebt brisanten Vorwurf

Die EU-Kommission hat X vorläufig über Verstöße gegen das Gesetz über digitale Dienste informiert. Im Fokus stehen irreführende Designpraktiken bei verifizierten Konten, mangelnde Transparenz in der Werbung und eingeschränkter Datenzugang für Forscher. Elon Musk äußerte sich unmittelbar mit einem brisanten Vorwurf in Richtung der EU.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.