Banner zur Software Funnelcockpit
Anzeige
NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

AWS startet 230-Millionen-Dollar-Initiative zur Förderung von GenAI Startups

Logo von AWS Startups von Amazon
Foto: AWS / Amazon

Amazon Web Services (AWS) hat eine 230-Millionen-Dollar-Initiative angekündigt, um Startups weltweit bei der Entwicklung von generativen KI-Anwendungen zu unterstützen. Insbesondere sollen frühe Unternehmensphasen durch AWS-Guthaben, Mentoring und Bildungsangebote gefördert werden. Dieses Engagement wird auch den zweiten Jahrgang des AWS Generative AI Accelerator Programms finanzieren, das 80 vielversprechende Startups dabei hilft, komplexe Herausforderungen zu bewältigen. Bewerbungen für das Programm werden bis zum 19. Juli entgegengenommen.

Matt Wood, Vice President für Künstliche Intelligenz bei AWS, betonte die Rolle des Unternehmens als führender Unterstützer von Startups: „AWS hat in den letzten 18 Jahren mehr Startups beim Aufbau, Start und Wachstum ihres Geschäfts unterstützt als jeder andere Cloud-Anbieter. Mit dieser neuen Initiative werden wir Startups dabei helfen, Weltklasse-Unternehmen zu gründen und neue KI-Anwendungen zu entwickeln, die alle Aspekte des Lernens, Verbindens und Arbeitens beeinflussen werden.“

Teilnehmende Startups können die AWS-Guthaben nutzen, um auf AWS-Computing-, Speicher- und Datenbanktechnologien sowie auf energieeffiziente KI-Chips wie AWS Trainium und AWS Inferentia2 zuzugreifen. Diese Guthaben können auch für Amazon SageMaker, einen vollständig verwalteten Service zum Aufbau und Trainieren eigener Modelle, sowie für Amazon Bedrock verwendet werden, das Tools für die sichere Entwicklung generativer KI-Anwendungen bietet.

Das AWS Generative AI Accelerator Programm unterstützt Startups in verschiedenen Branchen wie Finanzdienstleistungen, Gesundheitswesen, Medien und Unterhaltung sowie Klimawandel. Das 10-wöchige Programm umfasst Schulungen zur Verbesserung der ML-Leistung, Optimierung des Technologie-Stacks und Go-to-Market-Strategien. Startups erhalten bis zu eine Million Dollar in AWS-Guthaben, Zugang zu Experten und technischen Sitzungen von NVIDIA und werden in das NVIDIA Inception Programm aufgenommen. Die ausgewählten Startups werden am 10. September bekannt gegeben, und das Programm startet am 1. Oktober mit Präsenzveranstaltungen in Seattle. Im Dezember haben die Startups die Möglichkeit, ihre Lösungen auf der re2024 in Las Vegas zu präsentieren.

Weitere Informationen zur Bewerbung und den Fördermöglichkeiten finden interessierte Startups auf startups.aws.

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

Symbolik zur globalen Vernetzung von IT

Windows: Weltweite IT-Ausfälle durch fehlerhaftes Crowdstrike-Update

Ein fehlerhaftes Update des Cybersicherheitsunternehmens Crowdstrike hat weltweit Millionen Windows-Systeme lahmgelegt. Betroffen sind unter anderem Banken, Krankenhäuser, Einzelhändler und Flughäfen. CEO George Kurtz erklärte, dass kein Cyberangriff vorliegt und das Problem isoliert wurde. Ein Fix ist bereitgestellt, jedoch müssen Administratoren manuell eingreifen.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.