Banner zur Software Funnelcockpit
Anzeige
NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Ceconomy platziert an Nachhaltigkeit gebundene Anleihe über 500 Mio. €

Foto eines Ceconomy Aktienkurses auf einem Smartphone
Foto: Shutterstock

Die CECONOMY AG, Muttergesellschaft von MediaMarktSaturn, hat eine nachhaltigkeitsgebundene Anleihe in Höhe von 500 Millionen Euro platziert. Die Anleihe, die bis 2029 läuft, ist an das Ziel geknüpft, die indirekten Treibhausgasemissionen bis zum Geschäftsjahr 2026/27 um 14,8 Prozent zu senken, basierend auf den Werten des Geschäftsjahres 2021/22. Dieses Vorhaben wurde im Mai 2024 von der Science Based Targets initiative (SBTi) validiert.

Dr. Karsten Wildberger, CEO von CECONOMY und MediaMarktSaturn, betonte die Bedeutung dieser Emission für die langfristige finanzielle Stabilität und das Engagement für Nachhaltigkeit. Die Anleihe war mehrfach überzeichnet, was das Vertrauen der Investoren in den eingeschlagenen nachhaltigen Kurs des Unternehmens verdeutlicht.

Die Anleihe dient zur vorzeitigen Refinanzierung einer 2021 emittierten Anleihe und unterstützt die strategische Ausrichtung von CECONOMY auf eine nachhaltige Finanzierungsstruktur. CFO Dr. Kai-Ulrich Deissner unterstrich die Bedeutung der erfolgreichen Platzierung für die finanzielle Sicherheit und die Fokussierung auf das Kerngeschäft.

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

X-Logo auf einem iPhone

EU informiert X wegen DSA-Verstoß – Elon Musk erhebt brisanten Vorwurf

Die EU-Kommission hat X vorläufig über Verstöße gegen das Gesetz über digitale Dienste informiert. Im Fokus stehen irreführende Designpraktiken bei verifizierten Konten, mangelnde Transparenz in der Werbung und eingeschränkter Datenzugang für Forscher. Elon Musk äußerte sich unmittelbar mit einem brisanten Vorwurf in Richtung der EU.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.