Die wichtigsten Nachrichten zu E-Commerce und Einzelhandel | Zum Newsletter anmelden

BEITRAG

Inditex glänzt mit starken Zahlen trotz Krise

Das erste Halbjahr 2023 war für Inditex, den Mutter-Konzern von u.a. Zara, Pull&Bear und Massimo Dutti, ein trotz wirtschaftlichen Herausforderungen erfolgreicher Zeitraum. Die Umsätze stiegen im Vergleich zum ersten Halbjahr 2022 um 13,5% auf beeindruckende 16,9 Milliarden Euro. Dieses Wachstum war sowohl in den Geschäften als auch online zu beobachten und erstreckte sich über alle geografischen Gebiete und Konzepte. Bei bereinigter Währung betrug das Umsatzwachstum sogar 16,6%.

Das Bruttoergebnis stieg um 14,1% auf 9,8 Milliarden Euro, wobei die Bruttomarge 58,2% erreichte, ein Anstieg von 27 Basispunkten gegenüber dem ersten Halbjahr 2022. Das Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg um 15,7% auf 4,7 Milliarden Euro, während das Betriebsergebnis (EBIT) um 30,2% auf 3,2 Milliarden Euro und das Ergebnis vor Steuern (PBT) um 39% auf 3,3 Milliarden Euro stieg. Das Nettoergebnis verzeichnete einen beeindruckenden Anstieg von 40,1% auf 2,5 Milliarden Euro.

Ein weiteres Highlight war die starke Cashflow-Generierung des Unternehmens. Die leasingsbereinigten Mittel aus dem Betrieb wuchsen um 35,4%, und der Cashflow aus dem Betrieb stieg um 57,4%. Die Netto-Cash-Position verzeichnete ebenfalls ein solides Wachstum von 14,1% auf 10,5 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Die Herbst-Winter-Kollektionen ist insgesamtg ebenfalls positiv angelaufen, wobei die Umsätze in Geschäften und online bei konstanter Währung zwischen dem 1. August und dem 11. September 2023 um 14% gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2022 stiegen.

Quelle: Interim Half Year 2023 Results

BEITRAG TEILEN

ANZEIGE

ALLE THEMEN