NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Temu erweitert Marktplatzmodell durch lokale Lager in den USA

Abbildung des Temu-Logos auf einem Smartphone
Foto: Rarrarorro / Adobe Stock

Temu hat laut Marketplace Pulse eine nächste Stufe in der Lieferstrategie eingeführt, indem Lagerhäuser in den USA für Verkäufer eingerichtet wurden. Dies ermöglicht eine wesentlich schnellere Lieferung der Waren. Bislang wurden alle Bestellungen direkt aus China versendet, was auch mit Luftfracht mindestens eine Woche dauerte. Mit der neuen Strategie, die Lagerhäuser in den USA sowie in Europa und anderen Märkten nutzt, können Verkäufer ihre Waren nun deutlich schneller an Kunden ausliefern.

Wie die Branchenriesen und direkten US-Wettbewerber Amazon mit Fulfillment by Amazon (FBA) und Walmart mit Walmart Fulfillment Services (WFS) bietet nun auch Temu ähnliche Dienstleistungen an. Die Umsetzung erfolgt jedoch ohne die enormen Kosten für einen eigenen Lageraufbau, da Temu Partnerschaften mit den Logistikfirmen WINIT und Easy Export eingegangen ist. Diese besitzen bereits etablierte Lagerstrukturen in den USA und agieren somit als Temus Äquivalent zu FBA und WFS. Verkäufer versenden ihre Waren in großen Mengen an diese Lager, von wo aus sie an die Käufer verschickt werden.

Die entsprechende Ankündigung erfolgte bereits im Januar und sorgte in den USA für erhebliches Aufsehen. Jüngste Marktforschungen von Marketplace Pulse zeigen, dass nun bereits 5.000 Verkäufer auf Temus Marktplatz sind, diese aber weiter alle aus China stammen. Temu hat bislang keine Verkäuferrekrutierung außerhalb Chinas begonnen und erfordert derzeit, dass Verkäufer in Hongkong oder China ansässig sind. Es wird erwartet, dass die neuen Partnerschaften das Wachstum des Marktplatzes beschleunigen werden, bevor er für US-Verkäufer und Marken geöffnet wird.

Im Vergleich dazu verwendet Temu größtenteils ein Konsignationsmodell, das die Kontrolle über Qualität, Auswahl und Preisgestaltung ermöglicht, jedoch die Einbindung von Verkäufern aus anderen Ländern verhindert. Während Temu seine Logistikstrategie optimiert, behält das Unternehmen seine Abhängigkeit von zollfreien Sendungen bei und erweitert sein Inventar für schnellere Lieferungen, auch wenn dies die Preisvorteile gegenüber Amazon verringert und die Sortimentsflexibilität einschränkt.

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

GeForce RTX Grafikkarte von NVIDIA

KI-Boom: NVIDIA ist erstmals wertvollstes Unternehmen der Welt

Nvidia hat Apple und Microsoft als wertvollstes Unternehmen der Welt abgelöst. Der KI-Boom hat den Chip-Hersteller an die Spitze katapultiert, mit Aktien, die um 3,4 Prozent auf eine Marktkapitalisierung von 3,3 Billionen Dollar stiegen. Nvidia hält etwa 80 Prozent Marktanteil im Bereich der KI-Chips und profitiert von der hohen Leistungsfähigkeit seiner Technologien.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.