NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

CTS Eventim übernimmt Ticketing- und Festivalsparte von Vivendi

Konzertbesucher vor einer Bühne
Foto: CTS EVENTIM

CTS EVENTIM, einer der führenden Anbieter von Ticketing-Services und Live-Entertainment, hat den Kauf des Festival- und internationalen Ticketing-Geschäfts von Vivendi abgeschlossen. Die Vereinbarung für eine Put-Option wurde bereits am 2. April 2024 getroffen und umfasst laut Pressemitteilung einen Gesamtwert von rund 300 Millionen Euro.

Das von CTS EVENTIM erworbene Geschäft erzielte 2023 einen Umsatz von 137 Millionen Euro. Davon entfielen 105 Millionen Euro auf das Ticketing, das ein EBITDA von 26 Millionen Euro aufwies. Besonders stark vertreten ist der britische Markt, gefolgt von den USA. Die Festival-Aktivitäten, die ebenfalls Teil der Übernahme sind, trugen 32 Millionen Euro zum Gesamtumsatz bei.

Durch diese Transaktion entstehen neue Möglichkeiten für Vivendis Festivalportfolio und die internationalen Aktivitäten von See Tickets. Gleichzeitig stärkt sie die globale Expansionsstrategie von CTS EVENTIM und sorgt für Stabilität bei allen Partnern. Künstler und deren Managements werden künftig von einem noch besseren Service auf internationaler Ebene profitieren. Nicht in die Vereinbarung eingeschlossen sind die Konzert- und Event-Locations von Vivendi, darunter das L’Olympia in Paris, sowie See Tickets France und das Brive Festival.

Vivendi hat sich seit 2014 als führender Konzern in den Bereichen Kultur, Medien und Kommunikation etabliert. Mit Unternehmen wie der Canal+ Group, Havas und Lagardère ist Vivendi global präsent und deckt ein breites Spektrum von Entertainment bis hin zu digitalen Inhalten ab. Die Gruppe arbeitet als integrierte Einheit, die sich ständig weiterentwickelt, um den Erwartungen der Öffentlichkeit gerecht zu werden und zukünftige Herausforderungen zu meistern.

CTS EVENTIM ist Europas führender Anbieter von Ticketing-Services und weltweit die Nummer zwei. Jährlich werden über 300 Millionen Tickets über ihre Systeme verkauft. Laut dem „Global Promoter Ranking 2023“ von Pollstar ist CTS EVENTIM der zweitgrößte Veranstalter der Welt. Zudem betreibt das Unternehmen einige der bekanntesten Veranstaltungsstätten in Europa und ist seit 2000 börsennotiert. 2023 erzielte CTS EVENTIM in mehr als 25 Ländern einen Umsatz von 2,4 Milliarden Euro.

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

Abkürzung DMA für Digital Markets Act als neue Gesetzgebung der Europäischen Union (EU)

Digital Markets Act: EU startet Untersuchung gegen Apple wegen Vertragsbedingungen

Die EU-Kommission hat Apple über vorläufige Verstöße gegen den Digital Markets Act informiert und ein neues Verfahren wegen der Vertragsbedingungen des App Stores eröffnet. Die Untersuchung konzentriert sich auf Steuerungsregeln und Gebühren für App-Entwickler. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass Apples Praktiken die Kommunikation der Entwickler mit ihren Kunden einschränken und übermäßige Gebühren erheben.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.