Die wichtigsten Nachrichten zu E-Commerce und Einzelhandel | Zum Newsletter anmelden

BEITRAG

ASOS – Umsatzrückgang und Gewinnprognose am unteren Ende

Foto: Asos

ASOS, das weltweit agierende Online-Modeunternehmen, veröffentlichte seinen Handelsbericht für den Zeitraum bis zum 3. September 2023. Der Bericht zeigt, dass das Unternehmen einen Rückgang der Umsätze um 15% im genannten Zeitraum verzeichnete, was auf ein schwächer als erwartetes Juli und August zurückzuführen ist. Trotz dieser Herausforderungen erwartet ASOS ein profitables viertes Quartal, unterstützt durch Kosteneinsparungen und Gewinnsteigerungen von rund £300 Millionen im Rahmen seiner „Driving Change“-Agenda.

José Antonio Ramos Calamonte, CEO von ASOS, betonte die Fortschritte des Unternehmens trotz der herausfordernden Marktbedingungen. Er erwähnte, dass ASOS seinen Lagerbestand um etwa 30% reduziert und die Kernrentabilität des Unternehmens signifikant verbessert hat. Trotzdem warnte ASOS, dass die Gewinne am unteren Ende der prognostizierten Spanne von £40 Millionen bis £60 Millionen liegen werden.

Zusätzlich zu den finanziellen Entwicklungen plant ASOS, seine Outlet-Abteilung zu schließen, die nicht-strategische Drittmarken beherbergt, um die Rentabilität weiter zu steigern. Dieser Schritt folgt auf die Nachrichten im Juni, in denen das Unternehmen eine Rückkehr zur Rentabilität verkündete und die Beteiligung der Frasers Group an ASOS von 19,3% auf 19,8% erhöht wurde.

Insgesamt zeigt der Bericht, dass ASOS trotz der aktuellen Herausforderungen im Einzelhandelssektor weiterhin strategische Schritte unternimmt, um seine Position im Online-Modegeschäft zu stärken. Dennoch bleiben Fragen bezüglich der langfristigen Rentabilität und der Fähigkeit des Unternehmens, sich in einem sich ständig verändernden Marktumfeld zu behaupten.

Quelle: ASOS

BEITRAG TEILEN

ANZEIGE

ALLE THEMEN