Banner zur Software Funnelcockpit
Anzeige
NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

bevh und Initiative Online Print starten Partnerschaft im E-Commerce

Logos von Mitgliedern der Initiative Online Print
Foto: Initiative Online Print

Der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh) und die Initiative Online Print (IOP) haben ein Kooperationsabkommen geschlossen. Ziel dieser Partnerschaft ist es, in der politischen Interessenvertretung, der Öffentlichkeitsarbeit und in Fachthemen eng zusammenzuarbeiten. Beide Organisationen bleiben eigenständig, bündeln jedoch ihre Kräfte in einem gemeinsamen Netzwerk, das sich auf E-Commerce-Themen fokussiert und die Interessen ihrer Mitglieder stärkt.

„Unsere Mitglieder verbinden E-Commerce-Prozesse und neue Handels- und Produktionsweisen. Diese zielen auf kundenspezifische, nachfragegeleitete Herstellung und Verfügbarkeit von Produkten ab, basierend auf Just-in-Time-Wertschöpfung und digitaler Automatisierung. In diesem dynamischen Umfeld schaffen wir eine neue Wissens- und Politikplattform“, erklärt Gero Furchheim, Präsident des bevh.

Bernd Zipper, Vorsitzender der Initiative Online Print e.V., ergänzt: „Print ist in unserer Gesellschaft unersetzbar und ein wichtiger Teil des Medienkanons. Onlineprint bildet heute fast die Hälfte des deutschen Print-Marktes ab. Um diesen Sektor weiter zu stärken, benötigen wir spezialisierte Partner. Mit dem bevh haben wir einen kompetenten und gut vernetzten Kooperationspartner gefunden.“

Christoph Wenk-Fischer, Hauptgeschäftsführer beim bevh, betont die Bedeutung der Kooperation: „Gemeinsame Interessen und Parallelen in unseren Geschäftsmodellen bilden eine hervorragende Basis für unsere Partnerschaft.“ Der bevh vertritt die Interessen der Interaktiven Händler, also der Online- und Versandhändler, und repräsentiert rund 90 Prozent des Umsatzes der Branche im Endkundengeschäft.

Die Initiative Online Print e.V. ist ein einzigartiger Zusammenschluss führender kleiner und großer Online-Druckereien in Europa, der als unabhängige Kommunikations- und Vernetzungsplattform dient. Die Mitgliedsunternehmen generieren zusammen einen Marktumsatz von über 12 Mrd. Euro im Online-Druckbereich. Gemeinsam setzen sie sich aktiv für fairen Wettbewerb bei Onlinedruck-Dienstleistungen ein und fördern die Wahrnehmung der Online-Druckindustrie als eigenständigen Sektor innerhalb der globalen Druckbranche. Die IOP fungiert als Sprachrohr der Online-Druckbranche und steht für die nachhaltige Zukunft der gesamten Druckindustrie.

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

X-Logo auf einem iPhone

EU informiert X wegen DSA-Verstoß – Elon Musk erhebt brisanten Vorwurf

Die EU-Kommission hat X vorläufig über Verstöße gegen das Gesetz über digitale Dienste informiert. Im Fokus stehen irreführende Designpraktiken bei verifizierten Konten, mangelnde Transparenz in der Werbung und eingeschränkter Datenzugang für Forscher. Elon Musk äußerte sich unmittelbar mit einem brisanten Vorwurf in Richtung der EU.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.