NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Erfolgreicher Jahresauftakt: CTS Eventim verzeichnet starkes Wachstum

Eventim Apollo Theater
Foto: CTS Eventim

CTS Eventim, Europas führender Ticketing- und Live-Entertainment-Konzern, hat das erste Quartal 2024 erfolgreich abgeschlossen. Das Unternehmen konnte sowohl beim Umsatz als auch beim EBITDA signifikante Zuwächse verzeichnen. Der Konzernumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 11,6 Prozent auf 408,7 Millionen Euro, während das Adjusted EBITDA sogar um 36,3 Prozent auf 92,2 Millionen Euro zulegte. Die Adjusted EBITDA-Marge erreichte 22,6 Prozent.

Im Segment Ticketing stieg der Umsatz von Januar bis März 2024 um 23,3 Prozent auf 182,8 Millionen Euro. Das Adjusted EBITDA in diesem Bereich wuchs um 24,9 Prozent auf 83,3 Millionen Euro, was einer Adjusted EBITDA-Marge von 45,5 Prozent entspricht.

Auch das Segment Live Entertainment zeigte positive Entwicklungen. Der Umsatz erhöhte sich im ersten Quartal um 4,8 Prozent auf 234,4 Millionen Euro. Das Adjusted EBITDA stieg um knapp 8 Millionen Euro auf 8,9 Millionen Euro, wodurch die Adjusted EBITDA-Marge auf 3,8 Prozent kletterte.

Die Integration der 2023 akquirierten Unternehmen Punto Ticket (Chile) und Teleticket (Peru) trug ebenfalls zum positiven Quartalsergebnis bei. Diese Unternehmen wurden erstmals für ein vollständiges Quartal konsolidiert. Der kürzlich vereinbarte Kauf von See Tickets von Vivendi ist in den aktuellen Zahlen noch nicht berücksichtigt.

CEO Klaus-Peter Schulenberg hob in einer Pressemitteilung hervor, dass CTS Eventim nicht nur operativ gewachsen ist, sondern auch bedeutende Erfolge bei der Vergabe von Großaufträgen erzielte. Besonders erwähnenswert ist die Partnerschaft mit der AXS Group, die dem Unternehmen die Rolle des offiziellen Ticketing-Providers für die Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2028 in Los Angeles sichert. Darüber hinaus wurden Vereinbarungen für das Ticketing mehrerer internationaler Handball-Turniere getroffen.

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

Abkürzung DMA für Digital Markets Act als neue Gesetzgebung der Europäischen Union (EU)

Digital Markets Act: EU startet Untersuchung gegen Apple wegen Vertragsbedingungen

Die EU-Kommission hat Apple über vorläufige Verstöße gegen den Digital Markets Act informiert und ein neues Verfahren wegen der Vertragsbedingungen des App Stores eröffnet. Die Untersuchung konzentriert sich auf Steuerungsregeln und Gebühren für App-Entwickler. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass Apples Praktiken die Kommunikation der Entwickler mit ihren Kunden einschränken und übermäßige Gebühren erheben.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.