NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Shein stärkt US-Präsenz mit neuem Fulfillment-Standort

Foto des Shein Logistikzentrum in Whitestown, USA
Foto: Jonathan Weiss / Shutterstock

Shein, der mittlerweile führende Online-Händler für Fast-Fashion, plant die Präsenz in den Vereinigten Staaten mit einem neuen Fulfillment-Office und Mini-Logistikzentrum in der Nähe von Seattle zu erweitern. Dieser Schritt unterstreicht Sheins Engagement für den amerikanischen Markt und zielt darauf ab, die Lieferzeiten für US-Kunden zu verkürzen, während das Unternehmen auf die Genehmigung seines Börsengangs in den USA durch die chinesische Regierung wartet.

Das im Bellevue’s Key Center geplante Zentrum wird mehr als 50 neue Arbeitsplätze schaffen und soll bis Ende 2024 voll funktionsfähig sein. Dieser Schritt ist Teil einer größeren Expansionsstrategie von Shein in den USA, die bereits über 1.500 Unternehmens- und Lagermitarbeiter in Städten wie Los Angeles, San Diego, Philadelphia, Washington, D.C., und Whitestown, Indiana, umfasst.

Andy Huang, Leiter des US-Fulfillment und der Logistik bei Shein, betont laut ChainStoreAge die Bedeutung des US-Marktes für das Unternehmen und äußerte sich optimistisch über die positiven Auswirkungen der Expansion auf die lokale Gemeinschaft und die Innovationskraft in der Region des Pazifischen Nordwestens. Die Expansion steht im Einklang mit Sheins Vision, durch Effizienzsteigerung in den Betriebsabläufen und ein verbessertes Kundenerlebnis, weiterhin an der Spitze des Fast-Fashion-Sektors zu stehen.

Shein, mit offiziellem Hauptsitz in Singapur, hat sich durch sein aggressives Wachstum und innovative Geschäftsmodelle als einer der führenden Online-Händler in der Fast-Fashion-Industrie etabliert. Durch die Akquisition eines Drittels der Sparc Group im Jahr 2023, zu der auch Forever 21 gehört, hat Shein seine Marktdurchdringung weiter ausgebaut und bietet nun Forever 21-Produkte neben seinem eigenen Inventar an.

Diese Expansion kommt zu einem wichtigen Zeitpunkt für Shein, da das Unternehmen nicht nur auf die Genehmigung seines Börsengangs in den USA durch die chinesische Regierung wartet, sondern ebenso eine leichte Investorenflucht verzeichnen muss. Trotz der Herausforderungen, einschließlich Bedenken bezüglich der Arbeitspraktiken in seiner Lieferkette, zeigt Shein eine Entschlossenheit, seine globale Präsenz auszubauen.

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

Abkürzung DMA für Digital Markets Act als neue Gesetzgebung der Europäischen Union (EU)

Digital Markets Act: EU startet Untersuchung gegen Apple wegen Vertragsbedingungen

Die EU-Kommission hat Apple über vorläufige Verstöße gegen den Digital Markets Act informiert und ein neues Verfahren wegen der Vertragsbedingungen des App Stores eröffnet. Die Untersuchung konzentriert sich auf Steuerungsregeln und Gebühren für App-Entwickler. Erste Erkenntnisse deuten darauf hin, dass Apples Praktiken die Kommunikation der Entwickler mit ihren Kunden einschränken und übermäßige Gebühren erheben.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.