Die wichtigsten Nachrichten zu E-Commerce und Einzelhandel | Zum Newsletter anmelden

BEITRAG

Store der Woche: Saint Laurent Babylone Buchhandlung in Paris

Neu eröffnete Buchhandlung von Saint Laurent in Paris
Foto: ysl.com

Im Herzen des bekannten 7. Arrondissements von Paris hat die Saint Laurent Babylone Buchhandlung seine Pforten geöffnet. Der Store ist mehr als nur eine Buchhandlung, er ist eine Hommage an die historischen Verbindungen zwischen Yves Saint Laurent zum Viertel Sèvres-Babylone. Unter der kreativen Leitung von Anthony Vaccarello, dem Creative Director von Saint Laurent, wurde ein Raum geschaffen, der die Grenzen einer traditionellen Buchhandlung sprengt. Hier findet man eine vielfältige Sammlung von Büchern, Kunst und Musik, die den Laden zu einem kulturellen Treffpunkt in Paris machen soll.

Anthony Vaccarello erweitert mit Saint Laurent Babylone die Definition einer Buchhandlung durch die Integration von seltenen Büchern, Saint Laurent Rive Droite Editionen und kulturellen Veranstaltungen wie DJ-Sessions und Autorenlesungen. wie Crash.fr berichtet. In Zusammenarbeit mit Künstlern wie Bruno Roels, Daido Moriyama, Jeanloup Sieff und Cai Guo Qiang entstehen einzigartige Editionen, die für ihre handwerkliche Qualität und Materialauswahl gefeiert werden. Saint Laurent Babylone steht somit nicht nur für Vaccarellos Vision, sondern lädt die Besucher ein, sich in einer Mischung aus Mode, Kunst und Kultur zu verlieren.

Foto der Saint Laurent Buchhandlung Babylone in Paris
Bücherregal im neuen Saint Laurent Babylone in Paris

Der Name Yves Saint Laurent ist schon lange mit Kunst und Kultur verbandelt. Der seit Jahren bekannte Mode-Kultur-Hotspot ist das Musée Yves Saint Laurent in Paris, gelegen an der Avenue Marceau 5, das ebenfalls eine eindrucksvolle Hommage an das Werk und Leben des legendären Designers darstellt. Das Museum befindet sich im historischen Gebäude der ehemaligen Haute Couture Maison von Saint Laurent und bietet einen retrospektiven Einblick in das Schaffen des Designers durch permanente und thematische Ausstellungen. Die Sammlung umfasst etwa 35.000 Objekte, darunter über 7.000 Haute-Couture-Kreationen, die das kreative Genie von Yves Saint Laurent und seine Zeit bei der Maison Saint Laurent verdeutlichen​​.

Der Jardin Majorelle, einst im Jahr 1919 vom französischen Maler Jacques Majorelle erschaffen und später von Yves Saint Laurent und Pierre Bergé im Jahr 1980 gerettet, ist heute ein lebendiges Kunstwerk in Marrakesch und ein weiteres Beispiel für kulturelle Highlights in Verbindung mit dem französischen Designer. Der botanische Garten ist bekannt für die intensive Majorelle-Blau-Farbe, die viele der Gartenstrukturen ziert, und beherbergt exotische Pflanzen aus der ganzen Welt. Nach Saint Laurents Tod im Jahr 2008 wurde der Garten der Fondation Pierre Bergé – Yves Saint Laurent geschenkt, um ihn für die Öffentlichkeit zu bewahren und weiter zu pflegen. Der Garten beherbergt auch das Berbermuseum (Musée Pierre Bergé des Arts Berbères), das Amazigh (Berber)-Kultur durch eine Sammlung von Objekten ausstellt, die das kulturelle Erbe Marokkos repräsentieren​​​​.

Nur einen Steinwurf vom Jardin Majorelle entfernt, würdigt das Musée Yves Saint Laurent Marrakech das Vermächtnis des legendären Designers und seine tiefe Verbindung mit der Stadt. Das Museum, entworfen vom französischen Architekturstudio KO, zeichnet sich durch seine moderne Architektur aus und beherbergt eine umfangreiche Sammlung von Yves Saint Laurents Arbeit, darunter Haute Couture-Kleidungsstücke, Accessoires und Skizzen. Die Sammlung dokumentiert die revolutionäre Kreativität Saint Laurents und seine systematische Archivierung seines Werks seit der Gründung seines Haute Couture-Hauses.

BEITRAG TEILEN

ANZEIGE

ALLE THEMEN