Banner zur Software Funnelcockpit
Anzeige
NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

Gläubiger stimmen Sanierungsplan von Wormland zu – L&T steigt ein

Filiale von Wormland
Foto: Wormland

Die Gläubiger der THEO WORMLAND GmbH haben dem Insolvenzplan auf einem Erörterungs- und Abstimmungstermin am Amtsgericht Hannover mehrheitlich zugestimmt. Das Gericht hatte den Plan bereits geprüft und zugelassen. Sachwalter Torsten Gutmann von der PLUTA Rechtsanwalts GmbH lobte die Entscheidung, die es dem Modehändler WORMLAND ermöglicht, seine Neuaufstellung voraussichtlich Anfang August abzuschließen.

Ein zentraler Punkt des Plans ist der Einstieg der Gesellschafter des Osnabrücker Familienunternehmens Lengermann & Trieschmann als strategischer Investor. Die Geschäftsführung von WORMLAND, bestehend aus Tim Kälberer, Bernd Sölter und Peter Wolff, bleibt im Amt. Die Sanierung gelang vor allem dank einer umfassenden Mietrestrukturierung, durch die die laufenden Kosten erheblich gesenkt und die Liquidität des Unternehmens verbessert wurden. Diese Maßnahmen waren entscheidend für die Stabilisierung und langfristige Wettbewerbsfähigkeit.

WORMLAND hatte Anfang 2024 ein Sanierungsverfahren in Eigenverwaltung beantragt, das im März vom Amtsgericht Hannover eröffnet wurde. Das Schutzschirmverfahren bietet Unternehmen die Möglichkeit, sich unter gerichtlicher Begleitung selbst zu sanieren. Trotz intensiver Bemühungen, alle Standorte zu erhalten, müssen jedoch die Filialen in Nürnberg, Frankfurt und Bremen aufgrund fehlender wirtschaftlich tragfähiger Vereinbarungen mit den Vermietern geschlossen werden. Der finale Insolvenzplan und die Zustimmung der Gläubiger darf dennoch als Erfolg und gutes Beispiel einer Sanierung gewertet werden.

Der Einstieg des Osnabrücker Familienunternehmens Lengermann & Trieschmann verspricht finanzielle Stabilität und strategische Expertise für WORMLAND. L&T betreibt eines der größten inhabergeführten Lifestyle- und Erlebnisquartiere Deutschlands, das jährlich rund sechs Millionen Besucher anzieht. Beide Unternehmen sind im stationären Einzelhandel stark und setzen auf fundierte Beratung durch gut ausgebildetes Fachpersonal. Mit jeweils rund 60 Millionen Euro Jahresumsatz sind die Handelshäuser zudem ähnlich groß.

Mark Rauschen, geschäftsführender Gesellschafter von L&T, und WORMLAND Geschäftsführer Peter Wolff äußerten sich gemeinsam: „Wir danken den Gläubigern herzlich für ihre Zustimmung zum Sanierungsplan. Wir freuen uns nun auf die Zukunft, die wir mit dem hochmotivierten WORMLAND-Team, unseren Lieferanten und Partnern für unsere Kunden gestalten werden.“

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

X-Logo auf einem iPhone

EU informiert X wegen DSA-Verstoß – Elon Musk erhebt brisanten Vorwurf

Die EU-Kommission hat X vorläufig über Verstöße gegen das Gesetz über digitale Dienste informiert. Im Fokus stehen irreführende Designpraktiken bei verifizierten Konten, mangelnde Transparenz in der Werbung und eingeschränkter Datenzugang für Forscher. Elon Musk äußerte sich unmittelbar mit einem brisanten Vorwurf in Richtung der EU.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.