Banner zur Software Funnelcockpit
Anzeige
NewsletterJetzt anmelden – Die wichtigsten Nachrichten einfach per E-Mail erhalten!

EHI-Studie: Verkaufsflächen im Einzelhandel unverändert, Leerstand bei 10%

Schwarz-weiss Foto einer Einzelhandel Mode-Boutique
Foto: StockSnap / Pixabay

Die Verkaufsflächen im deutschen Einzelhandel bleiben in Anzahl und Größe weitgehend stabil, wie eine aktuelle Befragung des EHI Retail Institute zeigt. Laut der Befragung, an der 76 Städte teilnahmen, blieben die Verkaufsflächen des Einzelhandels (ohne Gastronomie) seit der Pandemie überwiegend unverändert. 55 Prozent der Kommunen gaben an, dass die Flächen gleichgeblieben sind. Größere Flächen wurden nur von weniger als 10 Prozent der Städte gemeldet, während rund ein Drittel eine leichte Reduzierung der Flächengrößen verzeichnete.

Besonders in kleineren Städten befinden sich viele Geschäfte in älteren Gebäuden, was ebenfalls zu den gleichbleibenden Flächen beiträgt. Die Anzahl der Geschäfte ist ebenfalls stabil, mit einem leichten Rückgang von bis zu fünf Prozent.

Bei der Betrachtung des Leerstands schneiden Fachmarktzentren am besten ab. Nur 10 Prozent der Städte berichten von einem Leerstand von über 10 Prozent in diesen Lagen. In den Innenstädten schätzen zwei Drittel der Städte den Leerstand auf maximal 10 Prozent, während bei Shopping-Centern etwa 42 Prozent der Städte von einem ähnlichen Wert ausgehen.

Die Neuvermietung von Ladenflächen in Innenstädten erfolgt meist zügig. Drei Viertel der Flächen werden innerhalb eines Jahres neu vermietet, die Hälfte sogar innerhalb von sechs Monaten. In Stadtteillagen hingegen dauert die Neuvermietung oft länger. Hier gibt nur ein Viertel der Städte an, dass dies innerhalb von sechs Monaten oder weniger geschieht.

Besonders attraktiv für Nachvermietungen sind Freizeit- und Entertainment-Bereiche, Arztpraxen und Bildungseinrichtungen, da diese Synergieeffekte für die Kommunen versprechen. Die häufigsten Nachnutzungen sind jedoch Büroflächen und der Einzelhandel selbst.

Das Whitepaper mit allen detaillierten Daten ist ab sofort kostenlos auf der Webseite des EHI verfügbar.

Anzeige

Reseller mit mehreren Sneakers
ANZEIGE

Effiziente Buchhaltung und Auftragsabwicklung für Reseller mit Anifora

Re-Commerce, Second-Hand und Markplätze wachsen ungebrochen. Doch gerade kleinere Reseller stehen vor der Herausforderung, ihre Buchhaltung effizient und rechtskonform zu gestalten. Anifora bietet eine einfache Lösung zur Automatisierung der Auftragsverarbeitung, speziell für Reseller. Das Tool integriert verschiedene Marktplätze mit Buchhaltungstools und sorgt für eine Dokumentation aller Geschäftsvorgänge. Reseller profitieren von erheblicher Zeitersparnis und einem verbesserten Workflow.

Beliebte Beiträge

X-Logo auf einem iPhone

EU informiert X wegen DSA-Verstoß – Elon Musk erhebt brisanten Vorwurf

Die EU-Kommission hat X vorläufig über Verstöße gegen das Gesetz über digitale Dienste informiert. Im Fokus stehen irreführende Designpraktiken bei verifizierten Konten, mangelnde Transparenz in der Werbung und eingeschränkter Datenzugang für Forscher. Elon Musk äußerte sich unmittelbar mit einem brisanten Vorwurf in Richtung der EU.

RETAIL-NEWS PARTNER

swyytr -der digitale Hub für die Food Economy. Jede Menge Information und Inspiration rund um die Lebensmittelbranche.
[Anzeige]
eRecht24 – Eine der bekanntesten Adressen rund um die wichtigen Themen Internetrecht und Datenschutz.